Tierisch, tierisch

Zeigt eure Figuren, egal ob Kitbashes, Customs oder Out of the Box.
Benutzeravatar
Schmuggler
Beiträge: 689
Registriert: Mi 12. Dez 2018, 11:12

Re: Tierisch, tierisch

Beitrag von Schmuggler » Fr 18. Jan 2019, 14:19

Peewee hat geschrieben:
Di 15. Jan 2019, 18:38
Danke euch allen sehr! :2205

Ja, stimmt, er könnte etwas größer sein. Aber wer weiß schon, wie groß so ein Phönix im Alter ist. :1030
Egal wie groß oder klein er sein sollte, dieser ist halt ein kleiner Vertreter seiner Rasse! Unglaublich was Du aus dem Vogel herausgeholt hast! Ich sehe ihn vor meinem inneren Auge bereits in Flammen aufgehen, das kann nur noch Sekunden dauern, ich glaube ich sehe schon so ein klitzekleines Rauchfähnchen! :o
Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert! A-Team "Hannibal"

Benutzeravatar
Peewee
Beiträge: 6620
Registriert: Fr 7. Aug 2015, 11:28
Wohnort: Saarland

Re: Tierisch, tierisch

Beitrag von Peewee » Mi 30. Jan 2019, 14:25

Mein neues Pferd ist da!!!! :2103

Großartig, das edle Tier!!!
Fotos kommen dann später mal. :1030
"Übel ist Übel,", sagte der Hexer ernsthaft. "Kleiner, größer, dazwischen, es ist alles eins, die Grenzen sind verwischt..."

Benutzeravatar
Hubert Fiorentini
Beiträge: 3512
Registriert: So 31. Jan 2016, 21:23
Wohnort: Rothenburg ob der Tauber

Re: Tierisch, tierisch

Beitrag von Hubert Fiorentini » Mi 30. Jan 2019, 14:55

Ach, hat zu dir auch 'mal' n Pferd gefunden? :1030

Bin gespannt, welches. :1004
Schau mer mal, na seng mer scho.

Benutzeravatar
Anju
Beiträge: 157
Registriert: Sa 19. Jan 2019, 13:46
Wohnort: NRW

Re: Tierisch, tierisch

Beitrag von Anju » Mi 30. Jan 2019, 18:12

Den Phönix hatte ich ja bereits an anderer Stelle gesehen, der ist wirklich super geworden - das Bild mit ihm und Dobby ist genial :2104
Auf dein neues Pferd bin ich auch mega gespannt! :1004
Gruß Micha

Benutzeravatar
Peewee
Beiträge: 6620
Registriert: Fr 7. Aug 2015, 11:28
Wohnort: Saarland

Re: Tierisch, tierisch

Beitrag von Peewee » Do 31. Jan 2019, 12:23

Momentan kann man draußen höchsten sibirische Tiger realistisch ablichten, daher hab ich die neuen 4-Beiner in die Reithalle gezerrt. Eigentlich ist die Location konzipiert für 1:9, mit 1/6 als Maßstab stößt man hier schnell an Grenzen...

Den Anfang macht ein Langohr!

Auf den ersten Blick hinterlässt er einen sehr positiven Gesamteindruck. Ein netter "Standard-Esel" in typischer Fellfarbe.
Bild

Der Körperbau ist, ebenfalls eseltypisch, etwas sonderbar, es scheint nichts so recht zueinander zu passen, die Proportionen sind nicht gerade harmonisch.
Schön gemacht ist die Hüfte, eseltypisch kantig.
Es handelt sich um eine Stute, sicherlich nicht ganz jung, daher darf sie auch ein Bäuchlein haben.
Die Hufe finde ich etwas groß geraten, Esel haben häufig andere Hufe. Kleiner, länger, schmaler. Diese Treter passen eher zu einem Pferd. Allerdings braucht das Mädel auch einen sicheren Stand, sie ist nämlich irre schwer!
Die Mähne ist mit dem gleichen Plüsch gestaltet wie die der Pferde. Leider blieb die Quaste vom Schwanz "unbefusselt" und passt nicht so recht dazu. Aber auch das ist nicht wirklich schlimm, es sei denn, man ist so pingelig wie ich.
Bild

Im Portrait (sorry, etwas unscharf...):
Der Kopf kommt für meinen Geschmack etwas comic-haft rüber. Die Augen finde ich sehr groß und dominant. Aber auch darüber kann man hinweg sehen, sonst ist er nett. Maul und Nüstern sind sehr schön gearbeitet, auch bzgl. der Farbgebung. Sehr gelungen finde ich auch die Ohren, so lässig nach hinten gelegt.

Das mitgelieferte "Zaumzeug" ist original-belassen natürlich Käse. Wer kommt auf die schräge Idee, Zügel am oberen Teil des Halfters zu befestigen?!? Da das Leder nur geklebt ist, lässt sich hier aber leicht Abhilfe schaffen und baut die Zügel um. Oder macht gleich was Eigenes.
Ansonsten wird noch eine Decke mitgeliefert, die ich aber noch nicht ausgepackt habe.
Bild

Um einen Größenvergleich zu schaffen habe ich mal Roy bemüht.
Esel gibt es ja in allen erdenklichen Varianten, groß, klein, mit langen oder kurzen Haaren.
In so fern ist auch hier alles im grünen Bereich, das Langohr ist ein eher großes Exemplar, passt!
Bild
"Übel ist Übel,", sagte der Hexer ernsthaft. "Kleiner, größer, dazwischen, es ist alles eins, die Grenzen sind verwischt..."

Pete Mitchell

Re: Tierisch, tierisch

Beitrag von Pete Mitchell » Do 31. Jan 2019, 12:58

Diese neuen Esel sahen schon auf den Promobildern nicht so prickelnd aus. :? Die Augen sind wirklich ein wenig komisch. Da ist man natürlich seit den Mr. Z Mongolenponys auch ein wenig verwöhnt, ich sehe seither meine Dragon Pferde auch mit einem anderen Blick, komme aber zum Glück nicht auf die Idee die allesamt gegen Mr Z Pferde zu tauschen, aber eine gute Fellstruktur macht wirklich viel aus.

Von welchem Hersteller sind die?

*edit*...SG Toys...habs gerade mal im Nachschub rausgesucht.

Pete Mitchell

Re: Tierisch, tierisch

Beitrag von Pete Mitchell » Do 31. Jan 2019, 15:02

Irgendwie braucht so ein Esel auch bewegliche Beine... ;) :lol:
Bildmonks by petemit, auf Flickr

Benutzeravatar
Peewee
Beiträge: 6620
Registriert: Fr 7. Aug 2015, 11:28
Wohnort: Saarland

Re: Tierisch, tierisch

Beitrag von Peewee » Do 31. Jan 2019, 15:10

:2205

Was für ein geniales Bild!!!!!
"Übel ist Übel,", sagte der Hexer ernsthaft. "Kleiner, größer, dazwischen, es ist alles eins, die Grenzen sind verwischt..."

Benutzeravatar
Peewee
Beiträge: 6620
Registriert: Fr 7. Aug 2015, 11:28
Wohnort: Saarland

Re: Tierisch, tierisch

Beitrag von Peewee » Do 31. Jan 2019, 17:45

Weiter geht's mit dem Ili-Horse!

Ich mag braune Pferde. Noch lieber mag ich dunkelbraune Pferde mit hellen Flanken. Also kam mir dieses Exemplar genau recht!
Die Farbe ist zwar etwas dunkler als in der Vorschau, aber das macht recht wenig und tut dem Gesamteindruck keinen Abbruch.

Bild

Wie das Mongolenpony hat auch dieses Ross eine sehr schöne Fellstruktur und ist auch sonst wirklich schön modelliert.
Besonders das Gesicht finde ich ausgesprochen gelungen, er hat so einen leicht schlecht gelaunten Gesichtsausdruck.

Bild

Mähne und Schweif bestehen aus dem schon bekannten Plüsch und überzeugen mich nicht wirklich. Besonders der Schopf ist etwas unglücklich geraten, er bildet eine Sturmfrisur... Mal sehen, wie ich dem Debakel zu Leibe rücken kann.

Ein schlecht gelauntes Pferd kriegt einen schlecht gelaunten Größenvergleich.
Das Pferd hat schon eine stattliche Größe, es passt gut für viele Rassen.

Bild

Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dem Kauf.
Einziges Manko ist der etwas kurz geratene Rücken, ein Problem was auch schon bei dem "Trakehner" aufgefallen ist.

Das Sattelzeug kommt natürlich auch noch in die Mangel.
Der Sattel ist sehr schön und detailiert gearbeitet und passt dem Modell auch gut. Die Qualität ist ähnlich wie beim Mongolenpony. Damit bin ich sehr zufrieden.
Was mir nicht gefällt ist das Kopfstück (s. Portrait oben). Es gibt nur eine Schnalle unter dem Kinn, weiter verstellbar ist das Teil nicht. Auch gibt es kein Gebiss-Stück, nicht einmal angedeutet. Das hätte man deutlich besser machen können. Aber gut, für "Statisten-Fotos" reicht es allemal.

Bild
"Übel ist Übel,", sagte der Hexer ernsthaft. "Kleiner, größer, dazwischen, es ist alles eins, die Grenzen sind verwischt..."

Pete Mitchell

Re: Tierisch, tierisch

Beitrag von Pete Mitchell » Do 31. Jan 2019, 17:59

Die "wilde Mähne" müsste man mit warmen Wasser gefügig machen können. Bei den kleinen Ponys finde ich die auch gar nicht schlecht, sorgt für eine leicht verwegene Optik, bei dem großen Zossen sollte die Mähne aber glatter sein.

Sonst ein ganz schönes Tier. :1001

Antworten