Die lange Reise des Jon Snow (Fotos sind drin)

Zeigt eure Figuren, egal ob Kitbashes, Customs oder Out of the Box.
Benutzeravatar
Dunedin
Administrator
Beiträge: 5171
Registriert: Mo 3. Aug 2015, 15:50
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Die lange Reise des Jon Snow (Fotos sind drin)

Beitrag von Dunedin » Mo 27. Jun 2016, 19:12

Manchmal geht einfach alles irgendwie schief. Eigentlich hatte ich schon Anfang Mai auf Jon Snow gehofft. Es ist immer schön, die Figuren früh zu haben, um ihnen ein Review zu widmen. Ein Review erst dann zu bringen, wenn die Figur schon überall ausverkauft ist, bringt ja nicht viel.

In der Regel klappt das auch. Nur hatte S.P.A.C.E diesmal recht viele Preorder auf die Figur und so wurde ich auf die Nachlieferung einen Monat später vertröstet, kann ich ja verstehen, letztlich gehen die zahlenden Kunden vor.

Dann kam Jon endlich bei S.P.A.C.E an und machte sich auf die Reise zu mir. Auf der Basis von Erfahrungswerten hat man ja immer einen gefühlten Ankunftstermin im Kopf. Als dieser überschritten war, fragte ich bei S.P.A.C.E nach, wann sie Jon denn exakt losgeschickt haben und es stellte sich heraus, dass er seine Reise sogar schon zwei Tage früher, als ich angenommen hatte, angetreten hatte. Björn schickte mir die DHL Tracking Nummer.

Fr, 10.06.2016 14:20 Uhr -- Die Auftragsdaten zu dieser Sendung wurden vom Absender elektronisch an DHL übermittelt.
Mo, 13.06.2016 16:28 Uhr Augsburg Die Sendung wurde im Start-Paketzentrum bearbeitet.
Di, 14.06.2016 03:39 Uhr Krefeld Die Sendung wurde im Ziel-Paketzentrum bearbeitet.

Mittlerweile schrieben wir den 18. Juni. Da wäre Jon Snow ja auf einem Ackergaul schneller von Castle Black nach Kings Landing geritten. Ich habe dann mal bei DHL angerufen, konnte aber nur mit einer Maschine sprechen, die sagte mir das, was ich auch schon im Internet gelesen hatte. Ein Mensch aus Fleisch und Blut war nicht an die Strippe zu kriegen. Björn hat dann im Einlieferungszentrum Augsburg nachgefragt, und bekam die Antwort, das Paket sei verschwunden (wahrscheinlich Blutzauber) Also hat S.P.A.C.E einen Nachforschungsantrag gestellt.

Dann in der Sendungsverfolgung:

Mo, 20.06.2016 18:07 Uhr Krefeld Die Sendung wurde im Ziel-Paketzentrum bearbeitet.

Also die gleiche Meldung wie am 14. Juni. Das ließ in mir die Hoffnung keimen, dass Jon wieder aufgetaucht war und das Paket erneut gescannt wurde, so dass er wahrscheinlich am nächsten Tag bei mir ankommen würde. Krefeld ist die Nachbarstadt und keine 30 km entfernt. Es geschah… nichts, nada niente, nothing, nitschewo tipota.

Heute guckte ich dann wieder mal auf die Tracking Seite und fand folgende Einträge:

Fr, 24.06.2016 09:02 Uhr -- Die Sendung wurde in das Zustellfahrzeug geladen.
Fr, 24.06.2016 15:16 Uhr -- Die Sendung konnte nicht zugestellt werden, der Empfänger wurde benachrichtigt.
Fr, 24.06.2016 15:39 Uhr -- Die Sendung wird zur Abholung in die Filiale Kommandantenstr. 43 47057 Duisburg gebracht. Die frühestmögliche Uhrzeit der Abholung kann der Benachrichtigungskarte entnommen werden.

Erstaunlich daran ist, dass ich am Freitag das Haus gar nicht verlassen habe. Auch eine Benachrichtigung im Briefkasten gab es nicht. Hätte ich also nicht rechtzeitig nachgeschaut, hätte sich Jon Snow in drei Tagen wieder zurück auf den Weg nach Bayern gemacht.

Also hab ich mir das Tracking ausgedruckt und bin zum Paketpostamt, dieses legt geografisch leider sehr ungünstig. Ich bin ja immer mit Öffis unterwegs, muss dahin dann einmal umsteigen und dann noch 10 Minuten zu Fuß gehen. Eine Aktion, die insgesamt hin und zurück immer 1,5 bis 2 Stunden Zeit in Anspruch nimmt.

Es ist sicher überflüssig zu erwähnen, dass ich auf dem Fußweg in einen Platzregen geriet.
„Winter is coming”… oder sogar schon: “The Night is dark and full of terrors.”

Bilder und ein spätes Review folgen in Kürze.
Bild

Benutzeravatar
bernd-s-76
Beiträge: 2667
Registriert: So 16. Aug 2015, 07:45
Wohnort: Radevormwald

Re: Die lange Reise des Jon Snow

Beitrag von bernd-s-76 » Mo 27. Jun 2016, 19:17

:1002 :1008 was fürn ärger...... :1023

Benutzeravatar
Retzi
Beiträge: 2685
Registriert: Mi 5. Aug 2015, 18:09
Wohnort: Duisburg Rumeln-Kaldenhausen

Re: Die lange Reise des Jon Snow

Beitrag von Retzi » Mo 27. Jun 2016, 19:33

Hab ich auch schon öfter so erlebt. :1009 :1009 :1009
Datis nepis Potus Kolonia

Benutzeravatar
Inge
Beiträge: 889
Registriert: Mo 6. Jun 2016, 14:17
Wohnort: Bielefeld

Re: Die lange Reise des Jon Snow

Beitrag von Inge » Mo 27. Jun 2016, 21:20

unsere Schneckenpost. Da war ein Fahrer zu faul, dir die Sendung zu bringen. Hatten wir auch schon.
Liebe Grüße von Inge

Benutzeravatar
alegra
Beiträge: 2834
Registriert: Di 8. Sep 2015, 12:33
Wohnort: Diez

Re: Die lange Reise des Jon Snow

Beitrag von alegra » Mo 27. Jun 2016, 21:47

Kommt mir bekannt vor.
In letzter Zeit kommt es in meinem Zustellbezirk auch zu größeren Schwierigkeiten bei DHL, aufgrund von Personalmangel (!) wird tagelang keine Post zugestellt. Meine Filiale, in der samstags immerhin drei Leute arbeiten und wo ich meine Pakete dann auch samstags abhole, hatte neulich samstags krankheitsbedingt – hatten alle drei einen Virus? – geschlossen mit dem Hinweis, man solle nach Limburg in die Filiale gehen. Dort war natürlich mein Paket nicht gelagert und die 7 Werktage Aufbewahrung wären am darauffolgenden Samstag bei meiner Filiale auch längst rum gewesen. Konnte das Paket montags abholen, weil ich erst später zur Arbeit musste. Im Januar verschwanden auf wundersame Weise ganze 15 Pakete in meinem Zustellbezirk, GsD nur eines davon an mich. Bei der Beschwerdestelle hatte ich zumindest jedesmal echte Menschen an der Strippe, die mir allerdings auch nicht viel weiterhelfen konnten. Paket ist nie wieder aufgetaucht.

Wenigstens eines ist bei DHL verlässlich – die mittlerweile alljährliche Portoerhöhung!

Einer von den Beschwerde-/Servicemitarbeitern bei amazon erzählte mir beispielsweise, dass die „outgesourceten” Zusteller oft angeben, sie hätten Kärtchen in den Briefkasten geworfen, weil sie pro Zustellung bezahlt werden, auch wenn sie nicht da waren. Ich hatte nämlich meine erwartete Sendung online als zugestellt und von mir persönlich quittiert im Internet gesehen, zu einem Zeitpunkt, wo ich in Frankfurt bei der Arbeit war. :1026 Der Zusteller kam dann am nächsten Tag immerhin tatsächlich.

Dein Jon kann Dir bestimmt einiges erzählen und kennt garantiert inzwischen viele Verteilzentren und Zwischenlager.
Grüße/ :mrgreen: /alegra

Benutzeravatar
Hubert Fiorentini
Beiträge: 3444
Registriert: So 31. Jan 2016, 21:23
Wohnort: Rothenburg ob der Tauber

Re: Die lange Reise des Jon Snow

Beitrag von Hubert Fiorentini » Di 28. Jun 2016, 11:29

Oh Mann! Du weißt gar nichts, Jon Schnee! Wenn einmal Ghost nicht auf ihn aufpasst! :1025

Sehr amüsant zu lesen, dein Abenteuer. :1020 Sorry, für dich ists nicht lustig - und für uns ja auch nicht, weil wir auf deinen Bericht warten müssen.

Zur Post und dem Zustellen kann ich nur sagen: Wir verlieren viele Leser unserer Zeitung, weil die Post so unzuverlässig ist.
:1025 :1025 :1025 :1025 :1025 :1025 :1025 :1025 :1025 :1025 :1025 :1025 :1025 :1025 :1025 :1025 :1025
Wir versenden dienstags, oder mal am Mittwoch. Die Zeitung sollte dann innerhalb Deutschlands bis spätestens Freitag beim Leser sein. Meine Eltern (wohnhaft in Bayern, nicht in Papua-Neuguinea) bekommen sie frühestens am Samstag und warten oft bis zum Dienstag oder Mittwoch darauf auf die Zeitung ihres Sohnes. Die Eltern vom Chefredakteur! Post du traust dich was!
:1009 :1009 :1009 :1009 :1009 :1009 :1009 :1009 :1009 :1009 :1009 :1009 :1009 :1009 :1009 :1009 :1009 :1009 :1009 :1009 :1009 :1009 :1009 :1009 :1009 :1009 :1009 :1009
Schau mer mal, na seng mer scho.

Benutzeravatar
Illusion
Beiträge: 2531
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 19:39
Wohnort: Südwesten

Re: Die lange Reise des Jon Snow

Beitrag von Illusion » Do 30. Jun 2016, 11:54

:1026 *schauder*
wie ist denn der aktuelle Stand?

Bisher hatte ich sowohl national als auch international immer Glück und hab noch Vertrauen in DHL (was aber wohl auch daran liegt, dass die Mehrheit der Zusteller hier sehr nett sind. Das färbt halt auf den Rest der Organisation ab...) - wenn ich natürlich auch schon gelegentlich mal einen Verspätungsklops hatte und die Sendungsverfolgung auch immer mal wieder hinterherhinkt. Aber nichts sooo gravierendes.

Solange die Sachen versichert und noch verfügbar sind, geht es ja noch. Aber wenn es sich um vergriffene Stücke handelt... weia...

Was mich aber doch SEHR schmunzeln ließ:
Dunedin hat geschrieben:.
... letztlich gehen die zahlenden Kunden vor.
....
Da hatte ich sofort ein Bild des täglich bei dir mit Riesenpaketen klingelnden Schlaraffenland-Postboten im Kopf :1020
~ Working tomorrow for a better today ~

Benutzeravatar
Dunedin
Administrator
Beiträge: 5171
Registriert: Mo 3. Aug 2015, 15:50
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Winter is coming!

Beitrag von Dunedin » Fr 1. Jul 2016, 16:03

Hier sind die ersten Fotos von Jon Snow. Mein Review schreibe ich am Wochenende.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Bild

Benutzeravatar
Illusion
Beiträge: 2531
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 19:39
Wohnort: Südwesten

Re: Die lange Reise des Jon Snow (Fotos sind drin)

Beitrag von Illusion » Fr 1. Jul 2016, 16:24

Angesichts des Dioramas hängt mir wieder die Kinnlade runter... :1010
~ Working tomorrow for a better today ~

Benutzeravatar
Dunedin
Administrator
Beiträge: 5171
Registriert: Mo 3. Aug 2015, 15:50
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: Die lange Reise des Jon Snow (Fotos sind drin)

Beitrag von Dunedin » Fr 1. Jul 2016, 16:39

Das Dio ist eigentlich nur quick and dirty aus dam Fundus zusammengewürfelt. Nur die Eiszapfen sind neu plus 450 g Mehl. Schade nur, dass die Glitzerkristalle, die ich noch reingestreut habe, auf den Fotos nicht zu sehen sind. Wenn man davor steht, glitzert es echt wie frischer Schnee.
Bild

Antworten