Das Arbeitszimmer des Naturforschers

Zeigt Eure Dios von der Figurenbasis bis zum großen Set, Autos, Motorräder, Boote, Panzer, Geschütze...
Benutzeravatar
Adele
Beiträge: 758
Registriert: Mo 1. Aug 2016, 12:36
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Das Arbeitszimmer des Naturforschers

Beitragvon Adele » Mi 13. Sep 2017, 07:38

Ich bin auch für NOMINIEREN !!! Das ist ja mal obergenial. Ich staune immer wieder, wenn ich sowas sehe. Die vielen kleinen Details, die Arbeit, die in so einem Display steckt. Muss doch bestimmt sauviel Spass machen, sowas zu erstellen. Darf ich fragen, wie lange du dafür gebraucht hast? Von Anfang bis Ende? :1027 :1029
Viele Grüsse, Sabine

Benutzeravatar
Masterknobel
Beiträge: 4297
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 17:54
Wohnort: Wuppertal

Re: Das Arbeitszimmer des Naturforschers

Beitragvon Masterknobel » Mi 13. Sep 2017, 09:11

Ich vermute, das Raven Wochen / Monate dran verbracht hat,alleine schon die ganzen Dinge zusammen zu tragen und dann auch noch weiter zu bearbeiten.
Einfach nur genial.
:2205
Gruß Michael

Wenn der Wille da ist, ist ALLES machbar. :1027

Benutzeravatar
Peewee
Beiträge: 2950
Registriert: Fr 7. Aug 2015, 11:28
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: Das Arbeitszimmer des Naturforschers

Beitragvon Peewee » Mi 13. Sep 2017, 09:21

:2205

So viele Details, so viel Liebe zu den kleinen Dingen!
So stimmig, so nett!

Einfach nur wunderschön!!!! Ein Traum!!!!

:1005

Benutzeravatar
Raven
Beiträge: 907
Registriert: Sa 15. Aug 2015, 09:36
Wohnort: Der Wald
Kontaktdaten:

Re: Das Arbeitszimmer des Naturforschers

Beitragvon Raven » Mi 13. Sep 2017, 09:38

@Alle: Vielen, vielen Dank, für eure lieben und lobenden Worte. Das baut mich richtig auf. *fünfzentimetergrößerwerd*

(Eigentlich wollte ich in das Dio noch ein paar mehr Gegenstände hineingeben, aber ich kann sie einfach nicht mehr wiederfinden. Nach einigen Studen habe ich die Suche dann aufgegeben. Wenn ich das Dio abgebaut habe, werde ich sie sicher sofort wiederfinden.)
:roll:

@alegra: Ja, das ist Frau Merian. Ich bin auch eine absolute Bewunderin von ihr. Auf dem Arbeitstisch des Forschers liegen auch zwei wundervoll farbige Zeichnungen von ihr aus.

Übrigens, die Seiten des aufgeschlagenen Hefts/Buchs auf dem Tisch vor ihm sind Seiten aus dem erst kürzlich wiederentdeckten Tagebuchs des Alexander von Humboldts.

@Adele: Wie lange so ein Dio wirklich an Zeit benötigt, kann man schwer sagen, da ich seit Ende März an mehreren Projekten gleichzeitig/abwechselnd arbeite.
Der ganze Prozess eines Dioramas mit der Idee, Recherche, Suchen, Sammeln und Herstellen von Gegenständen dazu und das Diorama selbst kann sich sogar um Jahre hinziehen. Aber wenn der Plan fertig ist und man alle Komponenten zusammen hat, dauert das Zusammenwerkeln vielleicht einen Monat?


Und jetzt noch eine, für mich persönlich, wichtige Bemerkung zu meinem Dio:


Woanders meinte jemand, dass es auf den Bildern zu „aufgeräumt“ aussieht. Das ist euch (und auch mir) sicher auch aufgefallen.

Aaaaber … , (jetzt kommts) …

… bei meiner Recherche zu dem Diorama habe ich mir natürlich dazu vorher auch meine Gedanken gemacht und mich ganz bewusst dafür entschieden keine große Unordnung zu inszenieren.


1. Viele Forscher der damaligen Zeit kamen aus gut situierten Verhältnissen und/oder wurden auch von den Herrschern des Landes finanziell unterstützt. Sie konnten sich Bedienstete leisten und sich so vollkommen auf ihre Forschung konzentrieren. Mit dem täglichen Kampf ums Überleben mussten sie sich nicht herumschlagen.

2. Früher besaß man nicht so viele „Dinge“ wie wir heute in unseren Wohnungen anhäufen. Da war ein Haushalt recht „überschaubar" und leichter in Ordnung zu halten.

3. Da es sich um einen Naturwissenschaftler handelt und nicht um einen Künstler, kann man auch vermuten, dass er von sich aus einen Hang zur Ordnung der „Dinge“ besitzt. Echte Nerds halt.

4. Da es zu der Zeit auch keine Fotografie gab wurde auf Gemälden sicher darauf geachtet sich im besten Licht zu präsentieren.*

5. Ich glaube, früher hatte man sich auch mehr Gedanken gemacht, wie man sich und sein Heim den Gästen und Besuchern präsentiert und man musste sicher auch mehr auf seinen „Ruf“ achten. Die Menschen haben sicher auch mit dem Begriff „Freizeit“ so wie wir es kennen nicht viel anfangen können. Da wurde bestimmt mehr Zeit für sich und seine Umgebeung aufgewendet als wir heute unsere Zeit mit Fernseher, Facebook und Forum aufteilen müssen, ne.

* Ich habe bei meinen Recherchen mir das Arbeitszimmer des Herrn Goethe siehe HIER
und Bilder von Herrn Humboldt HIER und HIER angesehen.


Alles sehr aufgeräumt. :1030
Zuletzt geändert von Raven am Fr 15. Sep 2017, 10:05, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Toyman
Beiträge: 1114
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 00:28
Wohnort: Neukirchen-Vluyn

Re: Das Arbeitszimmer des Naturforschers

Beitragvon Toyman » Mi 13. Sep 2017, 10:50

Ein Traum :1005 .All die Kleinigkeiten sind toll und geben dem Raum eine tolle Ausstrahlung. :1001

DER HAMMER ! ! ! :2211

Benutzeravatar
Pete Mitchell
Beiträge: 1190
Registriert: So 9. Aug 2015, 19:43
Wohnort: NRW

Re: Das Arbeitszimmer des Naturforschers

Beitragvon Pete Mitchell » Mi 13. Sep 2017, 11:04

Deine Dios sind immer wieder eine echte Augenweide, tolle Details an allen Ecken, Klasse!!! :1029 :1029 :1029
"What we do in life, echoes in eternity!"

Benutzeravatar
alegra
Beiträge: 1924
Registriert: Di 8. Sep 2015, 12:33
Wohnort: Diez

Re: Das Arbeitszimmer des Naturforschers

Beitragvon alegra » Mi 13. Sep 2017, 12:15

Ich schweife nochmal ein bisschen ab. *räusper*
Auf dem Arbeitstisch des Forschers liegen auch zwei wundervoll farbige Zeichnungen von ihr aus.

Im Garten der Schmetterlinge im Schloss Sayn bei Koblenz habe ich mal ein sehr schönes Buch über die Kindheit der Merian gekauft. Sie war ja eine der ersten, die die Metamorphosen der Schmetterlinge von Raupe über Puppe zum Schmetterling beobachtet und den Zusammenhang erkannt hat – und das schon als kleines Mädchen. Und reiste zu Forschungszwecken als alleinstehende Frau mit ihrer Mutter nach Surinam! Respekt!
:1010
Ich finde es großartig, dass Du sie in Deinem Diorama würdigst.
Grüße/ :mrgreen: /alegra

Benutzeravatar
Rufus
Beiträge: 964
Registriert: So 7. Feb 2016, 21:21
Wohnort: Schmallenberg

Re: Das Arbeitszimmer des Naturforschers

Beitragvon Rufus » Mi 13. Sep 2017, 17:36

Ich finde es nicht zu unordentlich,es muss ja nicht immer und überall Chaos herrschen.
Respekt wer's selber macht.

Benutzeravatar
bernd-s-76
Beiträge: 2163
Registriert: So 16. Aug 2015, 07:45
Wohnort: Radevormwald

Re: Das Arbeitszimmer des Naturforschers

Beitragvon bernd-s-76 » Do 14. Sep 2017, 09:50

einfach nur ein traum :1003 :1001 :2104
nominierung find icht gut :2102

Benutzeravatar
Inge
Beiträge: 673
Registriert: Mo 6. Jun 2016, 14:17
Wohnort: Bielefeld

Re: Das Arbeitszimmer des Naturforschers

Beitragvon Inge » Do 14. Sep 2017, 13:00

Mir gefällt das Dio sehr gut. Zu ordentlich? Neeee, wenn das Chaos zu groß ist, kann man nicht vernünftig arbeiten. Ich finde es genau richtig. Außerdem seiht man nur eine Ecke des Raums und früher waren die Räume recht groß. So verteilt sich alles gut.
Für NOMINIERT bin ich auch.
Liebe Grüße von Inge


Zurück zu „Dioramen, Fahrzeuge und Großgerät“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast