Das Klassenzimmer für Zaubertränke (Making of/update 29.1.)

Zeigt Eure Dios von der Figurenbasis bis zum großen Set, Autos, Motorräder, Boote, Panzer, Geschütze...
Benutzeravatar
Raven
Beiträge: 1169
Registriert: Sa 15. Aug 2015, 09:36
Wohnort: Der Wald
Kontaktdaten:

Das Klassenzimmer für Zaubertränke (Making of/update 29.1.)

Beitrag von Raven » Sa 21. Jan 2017, 11:29

Könnt ihr euch noch an dieses Diorama-Projekt erinnern? Ich habe es damals als „Aufwärmübung“ für dieses Projekt angesehen und schon da habe ich erahnen können, was mit dem Klassenzimmer so auf mich zukommt.

Seit vergangenem November arbeite ich nun schon an diesem Diorama und lange schien es mit der Werkelei und Materialschlacht kein Ende zu nehmen. Aber nun meine ich doch, ein schwaches Licht am Ende des Bastel-Tunnels erkennen zu können.*uff*

Ich habe versucht, während des Produktionsprozesses einige Bilder zu machen. Wegen des gewaltigen Arbeitsaufwandes ist mir aber leider keine lückenlose Dokumentation gelungen. Denkt also daran, dass ich hier nur einen knappen Abriss über die Entstehung des Dioramas zeige.

Nun denn.

Als Erstes habe ich für die Wände ein anderes Material, als das des Gryffindor-Dios, genommen. Es ist definitv viel leichter zu bearbeiten. Zum Vergleich: Die Gryffindor Wände musste ich sägen, die jetzigen Platten konnte ich einfach mit einem Teppichmesser auf Format schneiden.

Bild
Nach dem Zuschneiden der Wände habe ich wieder mit Hilfe eines Steins Struktur in die glatten Styrodur®-Platten gestempelt.

Bild
Danach mit einem Cutter die Fugen der Steine leicht vorgeritzt und anschließend mit einer runden Nadel (einer Sonde aus dem med. Bereich) die Fugen verbreitert.


Zeitsprung.


Bild
Tadaaa! Alle Raumelemente zusammengebastelt.

Bild
Um die richtigen Farben für die Steinwände zu finden, habe ich ein Probestück mit hellgrauer und sandfarbener Grundierung ausprobiert. Die Sandfarbene (unten) ist es dann geworden.

Bild
Die Grundfarbe auf die Platten rollern und pinseln. Nach dem Trocknen habe ich dann mit einem Schwämmchen die rußig-dunkle Farbe fast „trocken“ aufgetragen.

Bild
Abschließend mit Goldfarbe die Verzierungen auf die Wand gemalt.

Und was macht man, wenn man keine passenden Schraubzwingen und Winkel für den 1:6 Möbelbau hat?

Bild
Genau! Man verwendet Legosteine und Gummibänder. Leider hatte ich nicht genügend Steine um die Winkelkonstruktion für den großen Labortisch richtig stabil zu bauen. So ist es dann mal wieder etwas schwierig geworden. *grumpf*

Bild
Für die Inneneinrichtung habe ich über ein Jahr lang Material gesammelt.

Bild
Die meiste Zeit benötigte ich für die Gläser mit den Zutaten der Zaubertränke. Erst einmal mussten die Gläser mit den verschiedensten (Natur-)Materialien befüllt werden.

Bild
Um dem Original näher zu kommen und den Inhalt der Gläser optisch hervorzuheben, habe ich die Kappen der Schnappdeckelgläser mit Acrylfarbe schwarz bemalt.

Bild
Einige der Glasfläschchen habe ich mit Fimo und Fimo Liquid befüllt. Um das Liquid einzufärben kann man mit dem Skalpell ein wenig Pastellkreide abschaben und das Pulver dann einrühren. Zum Härten dann ab in den Backofen.

Bild
Als der Arbeitsgang fertig war, fing ich an, die Gläser mit den selbstgestalteten Etiketten zu bekleben. Am Ende wurden die Korken durch transparente Kunstoffperlen in Tropfenform ausgetauscht.

Gestern habe ich nun endlich die letzten Gläser etikettiert. Heute fange ich an, das Diorama zusammenzubauen und einzurichten.

Fortsetzung folgt …
Zuletzt geändert von Raven am So 29. Jan 2017, 11:49, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Peewee
Beiträge: 5958
Registriert: Fr 7. Aug 2015, 11:28
Wohnort: Saarland

Re: Das Klassenzimmer für Zaubertränke (Making of)

Beitrag von Peewee » Sa 21. Jan 2017, 11:59

:3002

Wie krass genial!!!!!!
Es gibt kein gut und böse, kein richtig und kein falsch. Nur Entscheidungen und Konsequenzen.

Übrigens: Ich mag den Netflix-Witcher nicht! :1020 Nicht mein Geralt! :1022

Benutzeravatar
James Chester
Beiträge: 2349
Registriert: Sa 26. Nov 2016, 17:26
Wohnort: Rostock

Re: Das Klassenzimmer für Zaubertränke (Making of)

Beitrag von James Chester » Sa 21. Jan 2017, 12:56

Sau cool... das mit dem Stein, für die Mauer Struktur ist ein richtig genialer Trick.

Gefällt mir bisher schon super
Man sollte immer dann Zeit verschwenden, wenn man keine hat

Benutzeravatar
Masterknobel
Beiträge: 6070
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 17:54
Wohnort: Wuppertal

Re: Das Klassenzimmer für Zaubertränke (Making of)

Beitrag von Masterknobel » Sa 21. Jan 2017, 13:22

:1008 boah.... da hast du dir ja was angetan :3004 alleine schon die ganzen Steine einzuritzen und die Fugen dann nochmals nachziehen ist ein enormes Zeitfenster.
Was dir aber hervorragend gelungen ist. :2104 Es freut mich das du dich anscheinend mit dem Styrodur angefreundet hast und so tolle Ergebnisse damit erzielst.
Die Lego Konstruktion ist einfach nur genial, da muss man erstmal drauf kommen. :1003
Was ich ebenfalls sehr gelungen finde, sind die Gläser und die entsprechenden Füllungen, das ist Detail verliebt höchster Stufe.
Ich bin echt gespannt was da noch alles kommt. :1008
Also lass uns bitte nicht zulange warten. :1021 :1023
Gruß Michael

Wenn der Wille da ist, ist ALLES machbar. :1027

Benutzeravatar
Joel Miller
Beiträge: 536
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 11:32
Wohnort: Altenburg

Re: Das Klassenzimmer für Zaubertränke (Making of)

Beitrag von Joel Miller » Sa 21. Jan 2017, 14:55

hmmmm, ich dachte schon Michael Masterknobel ist so ein perfektionist im Dioramabau.... und jetzt kommst du...
..ich bin ja schonn mal froh das ihr nicht zusammen arbeitet :1030 :1030 :1030 :1030

tolle arbeit und tolle hilfestellung / tutorial für die eigenen Projekte!!! :1001 :1001 :1001

Benutzeravatar
Raven
Beiträge: 1169
Registriert: Sa 15. Aug 2015, 09:36
Wohnort: Der Wald
Kontaktdaten:

Re: Das Klassenzimmer für Zaubertränke (Making of)

Beitrag von Raven » Sa 21. Jan 2017, 23:42

@ALL: Vielen Dank, für euer tolles Feedback.

@James C.: Den Trick mit dem Steinstempel habe ich von Masterknobel Michael. :1030

@Masterknobel: Es ist so wie ich es damals vermutet habe: Das Material ist in den Eigenschaften nicht immer dasselbe. Wie oben erwähnt, war das Material, welches ich für das Gryffindor-Dio genommen habe (Jokudur®) im Vergleich total hart gewesen. Ich musste zum Schneiden der Platten damals eine Säge anstatt eines Teppischschneiders verwenden.

@Joel M.: Ich profitiere nur von Michaels unendlichem Wissen und Know-how. Er hat mir schon viele Tipps gegeben.

Benutzeravatar
alegra
Beiträge: 2807
Registriert: Di 8. Sep 2015, 12:33
Wohnort: Diez

Re: Das Klassenzimmer für Zaubertränke (Making of)

Beitrag von alegra » So 22. Jan 2017, 12:50

Joel Miller hat geschrieben:..ich bin ja schonn mal froh das ihr nicht zusammen arbeitet
Hahaha. :1024 Tätet Ihr das, sollten wir Euch ein Museum/Showroom für Eure fertigen Werke spendieren.

Wie ich auch auf den anderen Plattformen gesagt habe, Mabel, ich habe den allergrößten Respekt vor Deiner Detailgenauigkeit und akribischen Vorgehensweise! :1005 Das wird mal wieder ein Meisterwerk. Danke für's Teilen.
Grüße/ :mrgreen: /alegra

Benutzeravatar
Tom207
Beiträge: 1200
Registriert: So 16. Aug 2015, 16:31
Wohnort: Gönnheim

Re: Das Klassenzimmer für Zaubertränke (Making of)

Beitrag von Tom207 » So 22. Jan 2017, 15:54

Sehr sehr cool, vor allem der ganze KrimsKrams, das gefällt mir sehr gut. Das wird wieder eine Hammer Kiste. :1001 :1001
thanxx for looking, :T.O.M:
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Earth Without Art Is Just Eh

Benutzeravatar
bernd-s-76
Beiträge: 2652
Registriert: So 16. Aug 2015, 07:45
Wohnort: Radevormwald

Re: Das Klassenzimmer für Zaubertränke (Making of)

Beitrag von bernd-s-76 » So 22. Jan 2017, 16:35

endsgeil.....die gläser......ach und alles :1029 :1005 . das sieht schonmal richtig genial aus. da bin ich aber mehr als gespannt wie das aussieht wenns fertig ist :1026 :1027

Benutzeravatar
Hubert Fiorentini
Beiträge: 3164
Registriert: So 31. Jan 2016, 21:23
Wohnort: Rothenburg ob der Tauber

Re: Das Klassenzimmer für Zaubertränke (Making of)

Beitrag von Hubert Fiorentini » So 22. Jan 2017, 17:17

Was soll ich neues sagen. Ich schließe mich sprachlos dem Wortreichtum meiner Vorredner an.

Für Weihnachtsgeschenke haben wir 24 solcher Fläschchen mt Tinte gefüllt. Das war schon eine Schweine Arbeit. Aber das was du hier geleistet hast.... Da ist ja Sisyphos ein Faullenz dagegen.

Ich hab hier noch ein paar hundert der Fläschchen rumliegen. Hab immer überlegt, ob ich sie für eine Art Labor mit irgendwas füllen soll. Hier hab ich die Antwort: Ich lass es. Das kann kein anderer erreichen geschweige denn toppen.
Schau mer mal, na seng mer scho.

Antworten