Projekt: Fantastische Tafelrunde

Für Comics, Langzeitprojekt, Themenwelten und Serien
Benutzeravatar
Pete Mitchell
Beiträge: 2644
Registriert: So 9. Aug 2015, 19:43
Wohnort: Paderborn

Re: Projekt: Fantastische Tafelrunde

Beitrag von Pete Mitchell » Di 20. Nov 2018, 08:42

Ja, natürlich ist die Suche nach dem heiligen Gral nicht historisch...wobei...es gibt viele Schriften das es sie gab und keine das es sie nicht gab :lol: :lol: :lol:

Unabhängig davon könnte man dennoch eine recht authentische Rittertruppe bauen oder eben wirklich mehr in die Richtung Fantasy und/oder Coolness gehen.
"What we do in life, echoes in eternity!"

Benutzeravatar
Valiarde
Beiträge: 392
Registriert: Di 2. Mai 2017, 21:03
Wohnort: Dieburg

Re: Projekt: Fantastische Tafelrunde

Beitrag von Valiarde » Di 20. Nov 2018, 08:56

Ja die Lanzen sind tatsächlich eher aus Computerspielen abgeleitet, wobei man die bunten Bänder abnehmen kann und sie dann eher wie normale Turnierlanzen aussehen. Ich bastel zwar am Tafelrunden-Projekt, aber gleichzeitig eben auch an anderem Ritterzeug und habe gemerkt, dass es noch keine Lanzen zu kaufen gibt. Da ich bald mein zweites Pferd bekomme, musste ich einfach auch Lanzen basteln um Turnierreiter nachzubauen

Da ich aber für meine Tafelrunde auch nicht vor habe 7-8 Ritter historisch nachzubauen (mir eventuell doch zu viel Aufwand oder halt ein Projekt für 5-6 Jahre), sondern nur meine gekauften Figuren (welche eben mehr Fantasy Ritter als real sind) leicht zu verändern, wird das nix mit historisch akkurat. (Und ja historisch akkurat und Tafelrunde passt ja eh nicht so ganz zusammen) Aber das macht mir nix, ich stehe auf Game of Thrones/Herr der Ringe/Indiana Jones und auch Ritterfilme die nicht immer ganz historisch akkurat sind - für mich passt das schon.


Habe gestern den Tisch ausgesägt. Heute Abend geht's an bemalen. Ich überlege ob ich meine eigene Interpretation machen soll oder den Tisch von Winchester Castle nachmalen soll (der ja auch nur eine Interpretation ist)
hmmm :)

Benutzeravatar
Pete Mitchell
Beiträge: 2644
Registriert: So 9. Aug 2015, 19:43
Wohnort: Paderborn

Re: Projekt: Fantastische Tafelrunde

Beitrag von Pete Mitchell » Di 20. Nov 2018, 09:10

Immer so wie es dir gefällt. Du musst nur daran denken dann beim posten dabei zu schreiben das es deine Interpretation eine Fantasie ist, sonst gehen hier gewisse Leute auf die Barrikaden ;) :lol: :lol: :lol:
"What we do in life, echoes in eternity!"

Benutzeravatar
Valiarde
Beiträge: 392
Registriert: Di 2. Mai 2017, 21:03
Wohnort: Dieburg

Re: Projekt: Fantastische Tafelrunde

Beitrag von Valiarde » Di 20. Nov 2018, 09:28

Deshalb schon in der Überschrift erwähnt. :D Und ich hab halt einen speziellen Geschmack, das weiß ich. :mrgreen:

Benutzeravatar
Hubert Fiorentini
Beiträge: 2351
Registriert: So 31. Jan 2016, 21:23
Wohnort: Rothenburg ob der Tauber

Re: Projekt: Fantastische Tafelrunde

Beitrag von Hubert Fiorentini » Di 20. Nov 2018, 10:18

Valiarde hat geschrieben:Deshalb schon in der Überschrift erwähnt. :D Und ich hab halt einen speziellen Geschmack, das weiß ich. :mrgreen:
Du bist der Künstler dieses Themas, es ist deine Welt! :1001 Und ich finde man kann das Thema sowohl fiktiv als auch historisch angehen.

Die Tafelrunde, die Artussage und der Gral samt Ritter sind wie ich finde ein sehr interessantes Thema. Historisch ist die Frage, wann man die Sage sehen möchte: im Früh- oder im Hochmittelalter? Sie Sage hat alte Wurzeln bei den Kelten. Entstanden ist die erste schriftliche Form in Flandern im 12. Jahrhundert. So wie wir sie kennen ist sie ein literarisches Produkt aus dem 12. Jahrhundert, dem Hochmittelalter.

Angeregt von deinem Thema, hab ich mal in der kleinen Kneipe einen eigenen Thread aufgemacht.
Verzweifle nicht, wenn du kein Profi bist.
Ein Amateur hat die Arche gebaut.
Profis die Titanic.

Benutzeravatar
Valiarde
Beiträge: 392
Registriert: Di 2. Mai 2017, 21:03
Wohnort: Dieburg

Re: Projekt: Fantastische Tafelrunde

Beitrag von Valiarde » Di 20. Nov 2018, 16:50

Kurze Frage:
Welchen Stoff würdet ihr denn für Banner/Fahnen usw. nehmen? Ich würde versuchen selbst etwas Heraldic eventuell mit Stoffmalfarben aufzutragen. Baumwolle, Seide...? Etwas anderes?

Benutzeravatar
Hubert Fiorentini
Beiträge: 2351
Registriert: So 31. Jan 2016, 21:23
Wohnort: Rothenburg ob der Tauber

Re: Projekt: Fantastische Tafelrunde

Beitrag von Hubert Fiorentini » Di 20. Nov 2018, 16:59

Ich denke, sie waren im Mittelalter aus Wolle. Das Wort Fahne kommt vom germanischen und auch lateinischen Wort für "Tuch". Tuch war im Mittelalter vor allem aus Schafswolle. Da gabs die verschiedensten Qualitäten. Heute sind die meisten aus Polyester oder Baumwolle. Da mans bei ner Puppe nicht sieht, kannst du bestimmt auch Baumwolle nehmen.
Verzweifle nicht, wenn du kein Profi bist.
Ein Amateur hat die Arche gebaut.
Profis die Titanic.

Benutzeravatar
Pete Mitchell
Beiträge: 2644
Registriert: So 9. Aug 2015, 19:43
Wohnort: Paderborn

Re: Projekt: Fantastische Tafelrunde

Beitrag von Pete Mitchell » Di 20. Nov 2018, 17:37

Zum Auftragen von Farben machen sich alte Bettlaken ganz gut, die könnte man auch auf einem Blatt Papier fixieren und im Drucker bedrucken. T-Shirt Stoff geht auch gut. Am besten also etwas was relativ dünn ist aber nicht zu dünn damit es einigermaßen Blickdicht und beidseitig bedruckbar bleibt.
"What we do in life, echoes in eternity!"

Benutzeravatar
Valiarde
Beiträge: 392
Registriert: Di 2. Mai 2017, 21:03
Wohnort: Dieburg

Re: Projekt: Fantastische Tafelrunde

Beitrag von Valiarde » Di 20. Nov 2018, 18:31

Danke dir Hubert für die geschichtlich korrekten Infos. Sehr interessant.
Pete Mitchell hat geschrieben:Zum Auftragen von Farben machen sich alte Bettlaken ganz gut, die könnte man auch auf einem Blatt Papier fixieren und im Drucker bedrucken. T-Shirt Stoff geht auch gut. Am besten also etwas was relativ dünn ist aber nicht zu dünn damit es einigermaßen Blickdicht und beidseitig bedruckbar bleibt.
Ja deshalb waren meine Gedanken auch bei Baumwolle = zu schwer? Seide = zu durchsichtig?

Hmm, muss mal sehen ob ich ein weißes Unterhirst zerschnibbeln kann oder es doch Stoffreste günstig irgendwo gibt in guter Quali. Leider kann ich mir noch nicht genau vorstellen, was die richtige Dicke ist.
Beim amazon hab ich z.B. das gefunden: https://www.amazon.de/gp/product/B01J5A ... OM3Y&psc=1
Aber vll probier ichs wirklich erst mal mit alten t-shirts oder sowas hmm

Benutzeravatar
Pete Mitchell
Beiträge: 2644
Registriert: So 9. Aug 2015, 19:43
Wohnort: Paderborn

Re: Projekt: Fantastische Tafelrunde

Beitrag von Pete Mitchell » Di 20. Nov 2018, 20:49

Meine T-Shirts sind aus Baumwolle, klassische Bettlaken, also ganz schlicht in weiß und ohne Gummispannung, sollten es auch sein, von daher müsste Baumwolle funktionieren. Ist Ewigkeiten her das ich das mal gemacht habe, aber im alten Forum hatten wir uns auch schon mal darüber kurzgeschlossen und das hat auch bei anderen gut geklappt.
"What we do in life, echoes in eternity!"

Antworten