Re: (6.06) Die Kinder der Ungeheuer - Mama Shryetts Medizinmaske

Für Comics, Langzeitprojekt, Themenwelten und Serien
Benutzeravatar
Masterknobel
Beiträge: 6584
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 17:54
Wohnort: Wuppertal

Re: Die Kinder der Ungeheuer

Beitrag von Masterknobel » Fr 15. Nov 2019, 06:30

Es macht Spaß dein Ideenreichtum und die Umsetzung zu verfolgen.
Da steckt immens viel Zeit und Liebe zum Detail drin.
Immer wieder schön zusehen, dass nicht nur einfach gekauft wird, was der Markt gerade hergibt, sondern seine eigenen Ideen verwirklicht.
Gerne mehr davon. :2104
Gruß Michael

Wenn der Wille da ist, ist ALLES machbar. :1027

Benutzeravatar
bernd-s-76
Beiträge: 2679
Registriert: So 16. Aug 2015, 07:45
Wohnort: Radevormwald

Re: Die Kinder der Ungeheuer

Beitrag von bernd-s-76 » Fr 15. Nov 2019, 06:35

Seeehhrr geile Story :2104 das hört sich echt gut an. Die Bilder sind schon sehr vielversprechend. Ich bin ausserordentlich gespannt auf dieses Projekt :2208 :2102

Benutzeravatar
Illusion
Beiträge: 2728
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 19:39
Wohnort: Südwesten

Re: Die Kinder der Ungeheuer

Beitrag von Illusion » Fr 15. Nov 2019, 14:25

Ovy hat geschrieben:
Do 14. Nov 2019, 23:16
...
Und zum Thema Essen:
Die sind ja auch nicht ganz vom Baum gefallen :1020 , die werden jetzt nicht wie Obelix in die Keule beißen sondern ihr Fleisch und Gemüse klein schneiden/zerstampfen/einkochen/als Suppe konsumieren. Sie sind ja auch nicht von jetzt auf gleich zu Jägern geworden, das waren ja erst mal ganz normale hilflose Wohlstandseuropäer die erst Mal dachten Dosenravioli und Müsliriegel reichen für die Ewigkeit.
Und bei mir auf der Arbeit gibt es z.B. einen Herren mit nur einem Zahn, der konsumiert eigentlich alles außer die härtesten Speisen in kürzester Zeit mit den 'Felgen'. :1020

Hier noch paar WIPs zu den Werkzeugen.

...
ok, bis die Seuche kommt, gibt es sicher auch einen batteriebetriebenen Thermomix mit Langzeitlaufgarantie. ;)

Danke für die Making ofs.
Bei den Schuhen bekommt mein räumliches Vorstellungsvermögen die Entstehung gerade nicht so ganz hintereinander - aber ich behalt es mal im Kopf. Das Thema "Schuhe" ist hier gerade recht präsent.
~ Working tomorrow for a better today ~

Benutzeravatar
Hubert Fiorentini
Beiträge: 3704
Registriert: So 31. Jan 2016, 21:23
Wohnort: Rothenburg ob der Tauber

Re: Die Kinder der Ungeheuer

Beitrag von Hubert Fiorentini » Sa 16. Nov 2019, 19:21

Die Silexspitzen und Faustkeile sind dir sehr gut gelungen! Mit den Abschlägen wirken sie absolut echt. :1005 :1005 :1005
Sabine und ich haben letztes Jahr einen archäologischen Workshop mitgemacht und aus Feuerstein Pfeilspitzen geschlagen und Pfeile gebaut. Deine sehen täuschend ähnlich.
Zur Farbgebung: es gibt die Steinwerkzeuge und Spitzen zwar auch in hell oder rötlichem hellbraun, je nach Fundort und Material. Aber meistens sind sie bei uns aus dunklem Silex und daher dunkelgrau bis anthrazit, fast schwarz.
I pull trough!
If I can dream it, then I can make it.
My crafting skills are my magic wand.
It‘s pure willpower, it‘s no magic!
Today I can make everything I want!!!

Benutzeravatar
Ovy
Beiträge: 902
Registriert: Do 25. Okt 2018, 00:49

Re: Die Kinder der Ungeheuer

Beitrag von Ovy » Sa 16. Nov 2019, 20:27

DEATH DEALER hat geschrieben:
Do 14. Nov 2019, 23:45
Ui klasse schaut echt schon sehr vielversprechend aus von dem was man so erkennen kann. Wann gibts die Komplettauflösung?
Vielen Dank! Ja jetzt ist 'Auflösung'. Noch nicht fertig, aber zumindest die Schuhe wollte ich fertig haben.
Masterknobel hat geschrieben:
Fr 15. Nov 2019, 06:30
Es macht Spaß dein Ideenreichtum und die Umsetzung zu verfolgen.
Da steckt immens viel Zeit und Liebe zum Detail drin.
Immer wieder schön zusehen, dass nicht nur einfach gekauft wird, was der Markt gerade hergibt, sondern seine eigenen Ideen verwirklicht.
Gerne mehr davon. :2104
Das freut mich! Ja, leider (oder zum Glück? €€€) kann ich nicht viel Freude aus fertigen Figuren ziehen, aus selbst ausgestatteten Figuren scheinbar aber grenzenlosen Bastelspaß. :1020
bernd-s-76 hat geschrieben:
Fr 15. Nov 2019, 06:35
Seeehhrr geile Story :2104 das hört sich echt gut an. Die Bilder sind schon sehr vielversprechend. Ich bin ausserordentlich gespannt auf dieses Projekt :2208 :2102
Vielen Dank! Geht voran.
Illusion hat geschrieben:
Fr 15. Nov 2019, 14:25
[...]

ok, bis die Seuche kommt, gibt es sicher auch einen batteriebetriebenen Thermomix mit Langzeitlaufgarantie. ;)

Danke für die Making ofs.
Bei den Schuhen bekommt mein räumliches Vorstellungsvermögen die Entstehung gerade nicht so ganz hintereinander - aber ich behalt es mal im Kopf. Das Thema "Schuhe" ist hier gerade recht präsent.
Ja, eine genauere Anleitung gibt's aus einem englischsprachigen Forum, ich werde es nochmal raussuchen. Hier noch Bilder von den anderen Stiefeln die ich gestern gemacht habe. Ich versuchs zu erklären.

Also erst mal zwei Stücke Leder und Füße draufgestellt. Kann man alles nachher noch nachschneiden. Dann ein Stück Leder in Wasser einweichen und andrücken/formen. Mit Schraubenzieher/Spatel das nasse Leder unter den Fuẞ drücken und mit Nadeln fixieren, durch beide Lederstücke und die Unterlage.
Bild

Wenn man die direkt in gleichem Abstand einsticht hat man schon Löcher für eine Naht, die für die ich diesmal nicht zu faul war. Mit einem Zahnstocher habe ich dann trotzdem Kleber zwischen die Stücke gedrückt. Anschließend vernäht.
Bild
Hubert Fiorentini hat geschrieben:
Sa 16. Nov 2019, 19:21
Die Silexspitzen und Faustkeile sind dir sehr gut gelungen! Mit den Abschlägen wirken sie absolut echt. :1005 :1005 :1005
Sabine und ich haben letztes Jahr einen archäologischen Workshop mitgemacht und aus Feuerstein Pfeilspitzen geschlagen und Pfeile gebaut. Deine sehen täuschend ähnlich.
Zur Farbgebung: es gibt die Steinwerkzeuge und Spitzen zwar auch in hell oder rötlichem hellbraun, je nach Fundort und Material. Aber meistens sind sie bei uns aus dunklem Silex und daher dunkelgrau bis anthrazit, fast schwarz.
Danke, freut mich wenn es von Fachleutenseite durchgeht. Klingt auf jeden Fall nach Spaß. :1020 Mit was habt ihr abgeschlagen, einfach mit einem anderen Stein oder mit so einem Ötzi-Stift?
Ich hab nachgedacht das erst Mal mit echten Steinen, vielleicht Schiefer, in Miniatur machen, aber Fimo war dann doch Recht einfach. Die Technik habe ich ausversehen herausgefunden, als ich mal einen Eisblock-Wesen aus Fimo gebaut habe. Man muss halt irgendwie konkav schneiden dann geht das sehr schnell.


Ich war heute beim schönen Herbstwetter im Wald mit den beiden. Ich habe jetzt nicht groß auf Maßstabstreue geachtet, mir war vor allem das Licht wichtig, sieht netter aus als bei Lampenlicht vor Pappe. Fertig sind sie auch länger nicht aber schon Mal vorzeigbar. Die beiden sind sehr robust was Körper und Material angeht, darf auch alles bisschen nass oder dreckig werden.

Bild

Als Basis für die Masken dienten die Zombiemasken, die ich damals für meine Untoten aus Worbla direkt an den Totenschädeln geformt habe. Mit nassem Leder überspannt, Augenlöcher reingestochen und mit elastischer Kordel versehen.
Bild

Die 'Hörner' sind noch provisorisch, habe genommen was grade an Stöckchen rumlag. Geweihe wären natürlich super, aber da muss ich noch bisschen üben.
Bild

Der Vater hat drei Lagen Kleidung, die erste ist eine Art 'Pluderhose' aus Stoff.
Bild

Ein glatzköpfiger Jeff Bridges Kopf war Basis. Er sollte eigentlich komplett mit Haaren ausgestattet werden, aber ich fand die kahle Stelle cool.
Bild

Eventuell tätowieren ich den Körper noch und paar Haare auf der Brust kann er auch gebrauchen, aber das sieht man dann eigentlich fast gar nicht.
Bild

Die Hose kann man auch als Einteiler nutzen.
Bild

Drüber trägt er einen Lederrock. Da musste ich viel ausdünnen damit der Rock einigermaßen natürlich fällt.
Bild

Ich mochte die rindenartige Textur, die wollte ich senkrecht haben.
Bild

Sieht aus wie irgendein Fantasyschmied.
Bild

Dann noch ein brauner Lederponcho.
Bild

Alle Lederstücke im verschiedenen Farben und unterschiedlichen Texturen, 6 STK glaube ich, hab ich von einem Freund bekommen, die waren etwa A4 Format, also müsste ich abwägen wo ich welche einsetze bevor ich dran rumschnipple.
Bild

Bild

Bei der breiten Maske vom Vater habe ich die Textur waagrecht laufen lassen, bei der Tochter senkrecht.
Bild

Die Tochter hat eine Fellmütze aus einem Fellrest, darüber trägt sie ihre Maske. Die orangebraune Lederkluft tarnt gut im Herbst. Das Leder am Arm rechts ist vielleicht Mal für einen Greifvogel gut. Der linke hat einen etwas glattere Armschutz fürs Bogenschießen. Der Bogen selbst ist erst Mal provisorisch geschnitzt.
Bild

Bild

Die Tochter ohne Maske. Das Gesicht mit Acryl bemalt.
Bild

Hier Mal mit Schuhen. Die.Felle um die Unterschenkel sind einzeln anziehbare.Wickel.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Masterknobel
Beiträge: 6584
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 17:54
Wohnort: Wuppertal

Re: (16.11.) Die Kinder der Ungeheuer - Outdoor+WIP

Beitrag von Masterknobel » Sa 16. Nov 2019, 20:38

Auch wenn ich mit gruseligeren Gestalten gerechnet hatte, überzeugen die beiden schon recht gut.
Schöne Bilder und Erklärungen zu den unterschiedlichsten Verarbeitungen.
Der gute Jeff Kopf, der ist so vielseitig einsetzbar. :2104
Allen in allen, ein tolles Projekt. :2211
Gruß Michael

Wenn der Wille da ist, ist ALLES machbar. :1027

Benutzeravatar
DEATH DEALER
Beiträge: 290
Registriert: So 16. Aug 2015, 18:58

Re: (16.11.) Die Kinder der Ungeheuer - Outdoor+WIP

Beitrag von DEATH DEALER » Sa 16. Nov 2019, 21:13

Starke Arbeit, hatte ich mir ganz anders vorgestellt aber passt alles prima. Irgendwelche modernen Einzelteile könntest du theoretisch ergänzen z.B. Fahrradlenkergriffstück als Schwertgriff, Teddybärkopf, Medallion, Peacezeichenänhänger, Nasenring, Modernes K-Bar.messerklinge oder Küchenmesser als Speerspitze. usw. aber halt dezent zu der überwiegenden Stammeskleidung.

Benutzeravatar
Valiarde
Beiträge: 1990
Registriert: Di 2. Mai 2017, 21:03
Wohnort: Dieburg

Re: (16.11.) Die Kinder der Ungeheuer - Outdoor+WIP

Beitrag von Valiarde » Sa 16. Nov 2019, 21:22

Am besten gefällt mir das Gesicht der Tochter! Finde ich mega gemacht! Klasse was du da wieder gebastelt hast. :1003

Auch das Anleitung für die Leder-Schuhe ist super.

Edit: Sobald ich mehr Zeit habe, werde ich die Bilder genauer in Augenschein nehmen, konnte sie nur mal eben überfliegen

Benutzeravatar
Hubert Fiorentini
Beiträge: 3704
Registriert: So 31. Jan 2016, 21:23
Wohnort: Rothenburg ob der Tauber

Re: Die Kinder der Ungeheuer

Beitrag von Hubert Fiorentini » Sa 16. Nov 2019, 22:38

Ovy hat geschrieben:
Sa 16. Nov 2019, 20:27

Mit was habt ihr abgeschlagen, einfach mit einem anderen Stein oder mit so einem Ötzi-Stift?
Erst werden mit einem Stein Splitter von der Feuersteinknolle abgeschlagen. Sie haben im Idealfall schon fasst Spitzenform.
Dann haben wir mit einem Druckstift aus hartem Holz oder Geweih die Pfeilspitzen so gebrochen, immer nur minimal, dass sie erst die Pfeilspitzenform bekamen und dann so dass scharf wurden.
Wir hatten glaube ich einen Holzstift mit einer Kupferspitze. Auch das gabs in der späteren Jungsteinzeit.
I pull trough!
If I can dream it, then I can make it.
My crafting skills are my magic wand.
It‘s pure willpower, it‘s no magic!
Today I can make everything I want!!!

Benutzeravatar
James Chester
Beiträge: 2575
Registriert: Sa 26. Nov 2016, 17:26
Wohnort: Rostock

Re: (16.11.) Die Kinder der Ungeheuer - Outdoor+WIP

Beitrag von James Chester » So 17. Nov 2019, 12:26

Wow das hast du richtig gut hinbekommen. Alleine schon die Klamotten inklusive Schuhe selber bauen. Einfach nur Großartig :1010
Man sollte immer dann Zeit verschwenden, wenn man keine hat

Antworten