Re: [8.3.] Fyyit und Hyufiht - Illustratorenfestival

Für Comics, Langzeitprojekt, Themenwelten und Serien
Benutzeravatar
Hubert Fiorentini
Beiträge: 3512
Registriert: So 31. Jan 2016, 21:23
Wohnort: Rothenburg ob der Tauber

Re: Fyyit und Hyufiht, Paradiessingvögel der Regenbogenebenen

Beitrag von Hubert Fiorentini » Mo 13. Jan 2020, 16:30

I werd narrisch! Du bist unter uns Spinnern einer der größten! :1005 :1005 :1005
Schau mer mal, na seng mer scho.

Benutzeravatar
Hubert Fiorentini
Beiträge: 3512
Registriert: So 31. Jan 2016, 21:23
Wohnort: Rothenburg ob der Tauber

Re: Fyyit und Hyufiht, Paradiessingvögel der Regenbogenebenen

Beitrag von Hubert Fiorentini » Mo 13. Jan 2020, 16:41

Deine Idee erinnert mich an die Pfeifsprache El Silbo auf der Insel La Gomera. Da war sie fast ausgestorben, wird jetzt aber an Schulen gelehrt.
https://youtu.be/fp1wOUj0P1Y

Es gibt sogar ein französisches Chanson über El Silbo:
https://youtu.be/Wbapg6cF6V4

Das hab ich immer wieder mal im Radio gehört.
Schau mer mal, na seng mer scho.

Benutzeravatar
Ovy
Beiträge: 797
Registriert: Do 25. Okt 2018, 00:49

Re: Fyyit und Hyufiht, Paradiessingvögel der Regenbogenebenen

Beitrag von Ovy » Mo 13. Jan 2020, 18:15

James Chester hat geschrieben:
So 12. Jan 2020, 19:33
Wow... die sind ja mal mega cool geworden. Respekt für den Mut, die Phicen anzumalen :2211
Danke! De waren sozusagen Experimentierfiguren zum Austoben.
Benson hat geschrieben:
So 12. Jan 2020, 19:39
Die sind ja mal krass bunt :)
Die Köpfe passen ideal und beim betrachten der Beiden musste ich unweigerlich an Flowerpower denken ;)

Gelungene Figuren auf jeden Fall und wieder mal ein toller Hintergrund zu dem Völkchen.
Ich bin ja immer sehr beeindruckt wie komplex du das alles gestaltest :1005

Gruß Jens
Vielen Dank! Ja, die mögen Blumen und alles was dazugehört.

DEATH DEALER hat geschrieben:
So 12. Jan 2020, 19:42
Starke arbeit, Ideen und Malkünste! :1001

Auf die Art kann man auch die nicht von der Hautfarbe her zum Kopf passenden Körper gut verarbeiten. Die Figuren Komen auch gut als Tänzer, Schausteller auf nem apokalyptischen Markt oder Ansiedlungsszenario - direkt neben dem Sklavenverkäufer oder Wasserhändler ;)
Dankeschön. Ja, die Farbe spielt in dem Fall praktischerweise keine Rolle.^^
Masterknobel hat geschrieben:
So 12. Jan 2020, 20:00
Schöne Idee und Umsetzung :1001
Danke dir. :1003
Schmuggler hat geschrieben:
So 12. Jan 2020, 20:49
Da möchte man am liebsten mit pfeifen! Ein ganz tolles Pärchen! Mit was malst Du denn die Figuren an und hast Du keine Bedenken wegen der Verträglichkeiten?
Vielen Dank, Knobel hat es ja erwähnt mit der Farbe. Bedenken wegen Verträglichkeit? Eigentlich nicht, kann mir sogar vorstellen dass die Ölpastellkreide das Material sogar schützt. :1020 Ist ja nicht wie Acryl oder Edding was auf der Haut rissig wird oder verschmiert, die Kreiden werden einfach...Teil der Haut.
alegra hat geschrieben:
So 12. Jan 2020, 22:55
:1010 Der pfeift vor Begeisterung.
Dieses Volk ist wirklich einzigartig gestaltet. Postapokalyptische Papagena und Papageno und dazu ’ne Pfeifsprache, sehr originell.
Dein Mut zur Bemalung ist absolut bemerkenswert.
:1010
Danke, Papagena und Papageno ist eine nette Assoziation. Die Zauberflöte macht in einem postapokalyptischen Szenario tatsächlich mehr Sinn als sonst. :1020
Peewee hat geschrieben:
Mo 13. Jan 2020, 12:28
:1026 Verdammt! Ich sollte kein LSD statt Zucker in den Kaffee tun! :2206

MEEEGAAA abgefahren!

:2211
Danke :2211

In Mikrodosen soll das ja ganz gesund sein :1020
Hubert Fiorentini hat geschrieben:
Mo 13. Jan 2020, 16:41
Deine Idee erinnert mich an die Pfeifsprache El Silbo auf der Insel La Gomera. Da war sie fast ausgestorben, wird jetzt aber an Schulen gelehrt.
https://youtu.be/fp1wOUj0P1Y

Es gibt sogar ein französisches Chanson über El Silbo:
https://youtu.be/Wbapg6cF6V4

Das hab ich immer wieder mal im Radio gehört.
Danke dir! Nettes Chanson, nur mit Pfeifen hätte ich es noch besser gefunden. Tatsächlich habe ich überlegt gehabt, die beiden auf La Gomera zu verorten, aber das hätte weniger Sinn gemacht bezüglich der Hintergrundgeschichte die ich noch fertig schreiben muss.

Ich weiss noch nicht genau wo die leben, aber das Baskenland war auch sehr lange abgeschottet/isoliert und hat sich anders entwickelt. Irgendwo bei Saragossa vielleicht, etwas ab von den Küsten und vielleicht auch größeren Wäldern, wo die andren Völker leben.
Karen hat geschrieben:
Mo 13. Jan 2020, 10:00
So schön bunt. Eine coole Idee.Was mir nicht so gut gefällt, ist, dass die Körperbemalung hart am Kopf endet. Bei ihr ist zwar durch die bunten Haare die Farbe noch wieder aufgenommen, aber die Gesichter sind total "nackt". Nur ein ganz wenig Farbe auch in den Gesichtern um einen Übergang zu schaffen, fände ich besser. Aber ansonsten überhaupt top! :1005
Danke dir! Natürlich hast du recht. Wie erwähnt war ich mir noch nicht sicher wie ich die Köpfe anmale, aber ich wollte sie auch komplett bunt haben. Gestern Abend erst mal Fyyit bemalt, da die Frisur schon steht und ich bei ihr nur drei Farben verwende.
Bild

Sie sieht irgendwie ernster aus, liegt glaube ich am blauen Augenrand.
Bild

Bild

Auch ein nettes Pfeifcover, somewhere over the rainbow: https://youtu.be/Ry3MXyyvYlY

Benutzeravatar
Hubert Fiorentini
Beiträge: 3512
Registriert: So 31. Jan 2016, 21:23
Wohnort: Rothenburg ob der Tauber

Re: Fyyit und Hyufiht, Paradiessingvögel der Regenbogenebenen

Beitrag von Hubert Fiorentini » Mo 13. Jan 2020, 18:25

Ah, so meinst du das! Das gepfiffene Rainbow-Lied passt ja sehr gut zu deinen Figuren! :idea:
Schau mer mal, na seng mer scho.

Benutzeravatar
Benson
Beiträge: 1021
Registriert: Do 3. Sep 2015, 21:21

Re: Fyyit und Hyufiht, Paradiessingvögel der Regenbogenebenen

Beitrag von Benson » Mo 13. Jan 2020, 23:01

Also Fyyit gefällt mir schon mal sehr gut. Jetzt so mit Gesichtsbemalung sieht das rundum perfekt aus.
Mit den Haaren erst recht. Erstaunlich, dass das der "Mad Heidi" Kopf ist :o - super Verwandlung

Gruß Jens

Benutzeravatar
Dunedin
Administrator
Beiträge: 5233
Registriert: Mo 3. Aug 2015, 15:50
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: Fyyit und Hyufiht, Paradiessingvögel der Regenbogenebenen

Beitrag von Dunedin » Di 14. Jan 2020, 09:36

Absolut klasse! :1029
#nominiert

Die könnten auch beim Burning Man in der Wüste tanzen.

Benutzeravatar
Schmuggler
Beiträge: 689
Registriert: Mi 12. Dez 2018, 11:12

Re: Fyyit und Hyufiht, Paradiessingvögel der Regenbogenebenen

Beitrag von Schmuggler » Di 14. Jan 2020, 21:23

Fyyit ist jetzt wirklich perfekt! :1005
Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert! A-Team "Hannibal"

Benutzeravatar
Itan
Beiträge: 59
Registriert: Mo 25. Nov 2019, 21:53

Re: Fyyit und Hyufiht, Paradiessingvögel der Regenbogenebenen

Beitrag von Itan » Mi 15. Jan 2020, 00:02

Sehr, sehr, SEHR coole Idee :1001 :1001

Benutzeravatar
Illusion
Beiträge: 2535
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 19:39
Wohnort: Südwesten

Re: Fyyit und Hyufiht, Paradiessingvögel der Regenbogenebenen

Beitrag von Illusion » Mi 15. Jan 2020, 07:40

Hubert Fiorentini hat geschrieben:
Mo 13. Jan 2020, 16:30
I werd narrisch! Du bist unter uns Spinnern einer der größten! :1005 :1005 :1005
:1020 ... jo, irgendwie schon...

wieder mal richtig, richtig cool :1001 :1001 :1001

aber was würden diese beiden mir optisch und akustisch auf die Nerven gehen... :mrgreen: (ich hab meine Figuren ja alle gerne in den Vitrinen oder auf meinem Tisch stehen, aber mein Expression Head bleibt im Schrank, wenn er nicht gebraucht wird.)
Ich schätze, die Piratenfraktion würde ausrücken, um hier ein paar Federn zu rupfen...
~ Working tomorrow for a better today ~

Benutzeravatar
bernd-s-76
Beiträge: 2671
Registriert: So 16. Aug 2015, 07:45
Wohnort: Radevormwald

Re: Fyyit und Hyufiht, Paradiessingvögel der Regenbogenebenen

Beitrag von bernd-s-76 » Mi 15. Jan 2020, 16:09

Du kommst auf Ideen :1026 herrlich :1020 . Sehr schöne Umsetzung ,sehr stimmig, da passt mal wieder alles :1005 :1005

Antworten