1/8er Bigtanks AAV7 Umbau

Ob größer oder kleiner, hier passt alles hin, was nicht 1/6 ist. (auch andere Collectibles wie Statuen und Büsten)
Benutzeravatar
leo1a
Beiträge: 110
Registriert: Mi 19. Aug 2015, 09:58

1/8er Bigtanks AAV7 Umbau

Beitragvon leo1a » So 17. Jun 2018, 12:42

oin moin,
ich kanns einfach nicht lassen. nachdem ich nun ein halbes jahr mit modellbahn verbracht habe, ist nun der punkt wo ich sagen muß, das bringt mir irgendwie nichts.
also modellbahn weg und nun mußte ein neues fahrzeug her. zufällig ergab es sich das ein AAV7 von bigtanks zum verkauf stand, also flugs zugeschlagen und am sonntag habe ich ihn abgeholt.
wer nun der erste besitzer war, keine ahnung, aber es ist viel zu tun an dem modell, das wird wieder eine detailschlacht werden. auf jedenfall die elektrik überarbeiten, das laufwer und die wanne und dann werde ich den klotz mal zu einer aktuellen version umbauen, der winter kann kommen.


Bild

so heute war mal ein wenig zeit. Ich habe zuerstmal die Orginal Antennensockel entfernt, dort kommen die gleichen Antennenfüsse zum einsatz wie damals beim Boxer. Ich muß nur noch welche giessen ( Material ist im zulauf).


Dann habe ich mich der großen Klappen angenommen. Dort waren vom Vorbesitzer mal Alu Vierkantprofile draufgeklebt wurden an denen ein Servogestäge zum öffnen der Luken war und vermutlich um den Klappen eine gewisse steife zu geben. Das sah schrecklich aus, vorallem der viele Kleber.
Bei nächster gelegenheit wird dann das ganze aufgefüllt damit es eine schöne Oberfläche hat und auch ein wenig stabiler ist.
Für das öffnen der Klappen werde ich dann ein paar Servohebel schnitzen und unter jede Aufbauseite ein unauffälliges Servo setzen.


Bild


Bild


Bild

erste idee in der umsetzung, kleine 1/8er wasserflschen die an die antennen geklebt werden um dann leine knicklichter rein zu stecken


Bild

so heute habe ich mal die ersten zwei neuen Antennenfüße samt Antennen montiert.


Bild


Bild


Bild


Bild

so die ersten beiden besatzungsmitglieder sind aus england eingetroffen, werden natürlich noch umgekleidet.
Dann habe ich den hauptschalter in der fahrerluke ausgebaut, der kommt bis zum elektrik umbau im winter erstmal provisorisch in den laderaum. die Fahrerluke wurde auch komplett ausgefräst damit der fahrer rein paßt.


Bild


Bild


Bild

so bin im moment am testen für den neuen tarnstoff der marines. MARPA grün oder sand? danach richtet sich dann auch das neue Farbkleid des AAV7.


Bild


Bild

so die erste figur ist umgekleidet, die jacke habe ich ein wenig weiter gemacht, die figur soll ja noch beweglich werde, ich warte noch auf die servos.


Bild


Bild


Bild

so der dicke ist startklar für stahl auf der heide. leider habe ich es nicht mehr geschafft die undichten stellen in der wasserlinie zu reparieren,
somit kommt er in munster nur fahrend zum einsatz.


Bild


Bild


Bild

so heute gibts mal für den Dicken was neues, die Rücklichter mit der Warnhupe. Mal sehen wie es selbstgedruckt aussieht, ansonsten lasse ich die Drucken.


Bild

hier mal ein gedrucktes ergebnis, die glaseinsätze werde ich aus transparentem material machen.


Bild


Bild

So die ersten musterteile sind fertig, nun noch mal alles neu vermessen und die dateien anpassen, dann einige tage drucken und fertig


Bild


Bild


Bild

so da der Iltis ja bis auf kleinigkeiten fertig ist werde ich mich mal dem dicken zuwenden.
In Munster war ja am WE ein Schwimmmotor ausgefallen, große frage warum, also nicht lange gesucht sondern gleich die ganze Elektrik raus, war ja sowieso geplant. Lautsprecherbox b.z.w was einer der Vorbesitzer dafür hielt auch raus.
Da nun platz war gleich mal nach dem Getriebe gesehen, das alte zähe Fett so gut es geht mit Eisstielen rausgepuhlt und neues rein.
Die alten Rücklichter mit dem Dremel entfernt um platz für die neuen zu schaffen.
Die vordere LED auch raus, dann neue Frontscheinwerfer gezeichnet, gedruckt, für gut befunden.
So das wars fürs erste.


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


das Lautsprechergehäuse
Bild

so nun ist auch die Entscheidung gefallen wo zukünftig die Schalter und Ladebuchsen hinkommen. Ich habe mir die Mühe gemacht und das teil was zwischen Komandantenluke und dem Drehturm sitz raus zu schneiden ( Flexen). Die Grundplatte kommt neu aus Poly mit Schanieren, den dicken Klotz verwende ich weiter. An der Hinteren rechten Kampfraumwand habe ich das unsägliche Werkzeug samt drahthalterungen entfernt und die Löcher verschlossen.


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild

eigentlich ist das internet der größte blödsinn. warum? na findet zuviele orginal bilder und somit immer wieder etwas was man ändern kann.
habe mal, im Autotuningbereich würde man sagen gecleant und zwar die heckklappe.


Bild


Bild


Bild


Bild

moin, das ist ja noch nichts. habe mich entschieden den ohne die zusatzpanzerung zu bauen.
aber sieh dir mal das bild an, nun gehts erstmal an die herstellung der ganzen klötze wo die
zusatzpanzerung befestigt wird.


Bild

so nun habe ich mal die lautsprecher an ihren neuem ort eingebaut, viel besser als vorher.
auch wurden die neuen front und hecklampen verbaut und sind zum verkabeln bereit.


Bild


Bild


Bild


Bild

da der dicke am 05.05. in Sehnde wieder rollen soll muß ich langsam die Elektrik wieder einbauen. dazu habe ich mir ein laufschienensystem gedruckt, die einzelnen komponenten kommen auf ein brettchen zum reinschieben, über die zwei navy regler kommt noch eine etage für empfänger, sound und so weiter.
zusätzlich werde ich noch einen 11,4 Lipo für das soundmodul einbauen sowie einen 7,4 für den empfänger und einen für die Figuren.


Bild


Bild

so die letzten 2 wochen habe ich mich ja um den wiedereinbau der Elektrik gekümmert. für den fahrantrieb kamen navy 540 zum einsatz, für den turm und den Wasserantrieb habe ich auf die vorhandenen conrad regler zurück gegriffen.
sicherlich gibt es modelle die von der verkabelung bei einigen leuten besser sind, aber so ist das halt, hier ist es recht schwierig alles perfekt hin zu bekommen da ich mich dazu entschlossen hatte das ganze über dem beli akku zu platzieren.
natürlich kommen dann am ende auch noch fehlschläge dazu. die steuerung für die lenzpumpen verweigert die arbeit, na gut dann muß ich halt was neues besorgen für nächstes WE fährt er jedenfals wieder.
Auch hat sich mein 10 kanal empfänger endgültig verabschiedet, hat schon länger zicken gemacht, deshalb ist im moment erstmal nur ein 7 kanal drinne, neuer ist auf dem weg.
die versorgeung von empfäger und soundmodul sowie für die beweglichen figuren kommt jetzt aus lipos.
nun muß noch das licht angeschlossen werden und die figur neu programiert werden.


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild
MFG
Peter

Benutzeravatar
James Chester
Beiträge: 1612
Registriert: Sa 26. Nov 2016, 17:26
Wohnort: Rostock

Re: 1/8er Bigtanks AAV7 Umbau

Beitragvon James Chester » So 17. Jun 2018, 19:46

Sieht alles sehr gut aus. Du scheinst zu verstehen, was du da machst. Wird bestimmt ein tolles Gefährt, wenn du damit fertig bist :1001
Man sollte immer dann Zeit verschwenden, wenn man keine hat


Zurück zu „Andere Maßstäbe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast