Iron Man

Ob größer oder kleiner, hier passt alles hin, was nicht 1/6 ist. (auch andere Collectibles wie Statuen und Büsten)
Junito
Beiträge: 218
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 07:39
Wohnort: Mittelfranken

Iron Man

Beitrag von Junito » Sa 4. Apr 2020, 15:33

Da er auch nur auf dem Tisch herumliegt, habe ich ihn mir mal wieder angeschaut. Mit seiner roten Hose und den ungekämmten Haaren sah er schon irgendwie...traurig aus:

Bild

Als ich ihn mir näher angeschaut habe, habe ich leider etwas Unschönes entdeckt:

Bild

Seine Ellenbogen sind im Grunde eine Fehlkonstruktion (zumindest, wenn man sie ab und an benutzt). Im Prinzip hat er auch ein doppeltes Ellbogengelenk. Um jedoch eine komplette Biegung zu bekommen, muss man das Gelenk aus dem Arm ziehen. Dadurch wird Druck links und rechts ausgeübt.
Als ich den Körper neu hatte, ist mir erst mal eines dieser dünnen Seitenteile gebrochen. Also habe alle vier mit Apoxie verstärkt. Jetzt ist wieder eines gerissen (obwohl ich ewig nicht mehr mit ihm gespielt habe).

Naja, ist auch egal. Die Ellenbogen haben mich sowieso genervt, ich wollte sie schon seit einiger Zeit ändern (vereinfachen - kompliziert ist nicht immer gut). Bevor ich mich irgendwie um eine neue Rüstung bemühe, wäre es wohl besser, sich erstmal um seine Ellenbogen zu kümmern...seufz.
Zuletzt geändert von Junito am So 5. Apr 2020, 08:13, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Peewee
Beiträge: 6278
Registriert: Fr 7. Aug 2015, 11:28
Wohnort: Saarland

Re: Iron Man

Beitrag von Peewee » So 5. Apr 2020, 07:44

Ich hab leider keine Bilder...
Es gibt kein gut und böse, kein richtig und kein falsch. Nur Entscheidungen und Konsequenzen.
"Übel ist Übel,", sagte der Hexer ernsthaft. "Kleiner, größer, dazwischen, es ist alles eins, die Grenzen sind verwischt..."

Junito
Beiträge: 218
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 07:39
Wohnort: Mittelfranken

Re: Iron Man

Beitrag von Junito » So 5. Apr 2020, 08:13

So, jetzt sollte es funktionieren...

Ich glaube, ich hab auch noch die verkehrte Unterkategorie erwischt?

Benutzeravatar
McGee
Beiträge: 2934
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:00
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Iron Man

Beitrag von McGee » So 5. Apr 2020, 11:58

Bilder seh ich .Ist das ein custom oder woher kommt er ? Der Kopf sieht ,auf dem Kopf, etwas nach Ken bzw FD aus :1028
"Woe to you, on Earth and Sea, for the Devil sends the
Beast with wrath, because he knows the time is short...
Let him who hath understanding reckon the number of the
beast for it is a human number, its number Six hundred and
sixty six."

Junito
Beiträge: 218
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 07:39
Wohnort: Mittelfranken

Re: Iron Man

Beitrag von Junito » So 5. Apr 2020, 13:36

Das ist eine 65 cm BJD (ball-jointed doll). Er ist von einer Firma, die als erste Köpfe im realistischeren Stil hergestellt hat und für ihre zwar schönen, aber überkonstruierten Männerkörper bekannt ist - Iplehouse. Sie ist auch bekannt dafür, dass ihre Köpfe einige Ähnlichkeit mit bekannten Schauspielern haben. In diesem Fall ein junger Robert Downey Junior. Man konnte aber auch z.B. Brad Pitt finden. Kürzlich war es Jason Mamoa.

Den Kopf werde ich demnächst von seiner Firmenbemalung (Fachsprech: company faceup) befreien und ihm noch ein paar Falten hinzumodden (wo RDJ in Iron Man 1 sie eben schon so hatte). Aber erstmal kommt jetzt seine Rüstung dran.

Das meiste, was ihr sonst so von mir seht, sind auch BJDs. Ich bewege mich aber ausschließlich im realistischen Genre. Deswegen gibt es aber trotzdem Elben, Phönixe und Drachen.

Benutzeravatar
Ovy
Beiträge: 705
Registriert: Do 25. Okt 2018, 00:49

Re: Iron Man

Beitrag von Ovy » So 5. Apr 2020, 13:49

Wow, ich habe dann auch durch die Tempopackung neben den Kopf bemerkt, dass er ziemlich riesig ist. Aus was baust du die Rüstung?

Iplehouse habe ich Mal ausversehen irgendwo in einem Shop gefunden, schon sehr beeindruckend.

Verfolge ich Mal gespannt weiter. :1020

Junito
Beiträge: 218
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 07:39
Wohnort: Mittelfranken

Re: Iron Man

Beitrag von Junito » So 5. Apr 2020, 13:58

Ich werde ihm eine drucken. Auf thingiverse habe ich eine Anziehbare (das ist bei sowas immer besser) gefunden und werde die auf seine Größe anpassen.

Bezüglich der Arme bin ich noch auf eine (wie ich meine) brillante Idee gekommen. Meine Lieblingsfirma hat auch Körper in seiner Größe und Typ (muskulöser Bodybuilder). Die sind außerdem sehr nett. Ich werde sie mal anschreiben, ob sie mir ein Paar Arme verkaufen. Die Hautfarbe ist mir wurscht (da achten BJDler nomalerweise sehr drauf). Schließlich sind wir auch nicht am ganzen Körper einfarbig.
Diese Arme sind schlichter in der Konstruktion, deswegen funktionieren sie auch wesentlich besser. Dann wäre das letzte Ärgernis bei Tony beseitigt und der Körper darf endgültig hier bleiben.
Dann habe ich sämtliche komplizierte Technik entfernt und durch einfachere, aber bewährte Systeme ersetzt. Die Hüften waren auch lustig...da war eine Art Klickmechanismus drin, der die Beine oben halten sollte. Leider hat es das immer nur auf einer Seite gemacht. Also weg damit und Schlitze für die Gummis rein. Sitzt, passt, wackelt und hat Luft.

Junito
Beiträge: 218
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 07:39
Wohnort: Mittelfranken

Re: Iron Man

Beitrag von Junito » Mo 6. Apr 2020, 13:45

So, das Ellenbogenproblem wurde viel schneller gelöst, als ich dachte. Ich hatte noch von einem meiner anderen Kerls ein paar Teile herumliegen, die Impldoll (Hersteller der meisten meiner Jungs) mir mal ausgetauscht hatte (die haben ein Oberarm-Drehgelenk eingebaut). Da ich ein guter Kunde bin, haben sie mir die neuen Arme geschickt, und ich habe die alten behalten. (ja, ich habe eine ganze Kiste mit diversen Körperteilen. Nichts für schwache Nerven... :mrgreen: ).
Allerdings sind das 70er-Körper, und Tony ist ja 5 cm kürzer. Aber ich habs trotzdem mal probiert...hat nach einer Stunde dremeln gepasst. Er kann zwar die Ellenbogen nicht mehr ganz durchstrecken, aber das stört mich nicht. Dafür bricht jetzt nichts mehr aus, und die Bedienung des Gelenks ist viel einfacher. Sogar mit Klamotten kann er jetzt eine volle Biegung machen (inwieweit das mit der Rüstung noch geht, muss ich mal sehen). Ging vorher nicht, weil man da das Mittelstück aus dem Oberarm rausziehen musste. War irgendwie doof gemacht, sah nicht mal besonders gut aus. Naja, dafür darf der Körper jetzt bleiben, das letzte Ärgernis wurde damit beseitigt.

Jetzt wollte ich gestern mal mit der Gesichtsmaske anfangen. Ich muss ja sehen, ob meine kühne prozentuale Verkleinerung so in etwa passt. Ist natürlich die feinste Düse drin, die mein Göttergatte für sein 1/120 Gefitzel benutzt. Naja, aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben...Da ich nicht weiß, wie man Düsen tauscht (man muss den Drucker irgendwie etwas erhitzen, und kann dann erst tauschen), habe ich lieber nicht dran rumgefummelt.

Benutzeravatar
James Chester
Beiträge: 2440
Registriert: Sa 26. Nov 2016, 17:26
Wohnort: Rostock

Re: Iron Man

Beitrag von James Chester » Mi 8. Apr 2020, 11:18

Durch die Größe deine Figuren, musst du echt viel selber Basteln. In 1/6 kann man ja oft auf viel vorhandenes zurückgreifen.

Daher ist das immer sehr beeindruckend, was du da so machst :2104
Man sollte immer dann Zeit verschwenden, wenn man keine hat

Junito
Beiträge: 218
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 07:39
Wohnort: Mittelfranken

Re: Iron Man

Beitrag von Junito » Mi 8. Apr 2020, 17:16

Das ist es ja, was den Reiz ausmacht. Man lernt, weit über den Tellerrand hinaus zu sehen. Ich habe mich lange gegen einen 3D-Drucker gewehrt, da ich Angst hatte, dass dann die Kreativität flöten geht. Aber da habe ich falsch gelegen, es ist einfach nur ein weiteres Werkzeug, so wie mein Dremel, lange Schnürbändel oder das Skalpell.

So schlimm ist es übrigens auch nicht: Manches aus dem Babybereich lässt sich durchaus auch nutzen. Und es muss nicht immer alles teuer sein. Kürzlich habe ich z.B. vom Sperrmüll ein ausgeliebtes und sicherlich defektes Kleinkinder-Crossmotorrad mitgenommen. Dass es vermutlich nicht mehr fährt, ist mir natürlich völlig schnuppe.
Man kommt auch auf so irre Ideen wie Captain Americas Schild aus einem alten Topfdeckel zu machen. Sieht gut aus, ist aber leider auch entsprechend schwer. Da muss dann vielleicht doch noch mal der 3D-Drucker ran...

Ansonsten bin ich wirklich über jedes Teil, das ich fertig bekomme, sehr froh.

Heute habe ich z.B. eine Idee für Iron Mans Ständer bekommen:

Bild

Bild

Hier seht ihr zwar ein kleines Stück von Thor. Durch den großen Krater wird die Haltestange gehen. Das ganze wird auf eine stabile Holzplatte aufgesetzt, das hohle Lego-Gebirge mittels Apoxie verstärkt. Jetzt muss ich nur noch eine Vorrichtung entwickeln, die eine 65 große und ca. 2 kg schwere Figur sicher schwebend über dem Boden hält...Man hat mir gesagt, so etwas wäre nicht möglich. Aber ich denke, ich werde es hinbekommen. :mrgreen:

(Es handelt sich hier übrigens um eine Lego Weltraum-Grundplatte und hochwertig bedruckte Fliesen eines Klemmbaustein-Herstellers. Ich finde, so gelegt sieht es aus wie ein Luftbild des Mittelmeeres samt einer Vulkaninsel. Das Inselstück werde ich mittels Airbrush passend einfärben. Müsste recht cool aussehen...)

Antworten