Abstimmung zur Abstimmung

Wollt Ihr mehr Punkte in der Pflicht vergeben?

Umfrage endete am Sa 19. Okt 2019, 01:40

Nein, alles so lassen wie es ist
11
48%
Ich will ein Top Ten Ranking vergeben
2
9%
Ich bin für die optionalen Zusatzpunkte
10
43%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 23

Benutzeravatar
Dunedin
Administrator
Beiträge: 5543
Registriert: Mo 3. Aug 2015, 15:50
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: Abstimmung zur Abstimmung

Beitrag von Dunedin » Fr 25. Okt 2019, 08:36

Quartermaster hat geschrieben:
Do 24. Okt 2019, 19:31
Special Effects würde ich definieren als visuelle Effekte, die entweder auf natürlichem Wege (z.B. Nebel aus Nebelmaschine, echtes Feuer, „Regen“ aus Gießkanne, Belichtungs- oder Beleuchtungseffekte) oder mittels Bildbearbeitung (z.B. Blitze, Highlights, Bildeffekte/-filter wie etwa Sepiaton, Comic-Overlay (siehe Cara‘s Welt von Blackpink) etc.) eingefügt wurden und zur Aussage bzw. Stimmung des Bildes beitragen.

VG, Quarty
Leider sind nicht immer alle Effekte auch zu erkennen. Allein das macht es schob schwierig. Oft fehlen in den Texte dann auch die Angaben dazu. Aber unterm Strich gibt es auch nicht so viel , was dann in die Kategorie fallen würde.
Illusion hat geschrieben:
Do 24. Okt 2019, 20:33
wenn ich mal grob an die Kürbeiträge der letzten Wettbewerbe zurückdenke, hatten wir da Special effects in diesem Sinne? Bild

Wir hatten eher grandiose Dioramen... mit womöglich etwas gezieltem Lichteinsatz - aber special effects?

mir fiele als Oscaroption nur ein:
- bestes Diorama (wobei reine Backdropfotos bei mir kein Diorama wären - aber was ist mit Backdrops, vor denen noch Möbel stehen?)
- beste selbst gemachte Requisite im Kürumfeld (aber ist überhaupt erläutert, was vom Kürumfeld selbst gemacht ist und ob jetzt für den Wettbewerb etc...)
- beste Fotos (aber kann/möchte jeder Fotoqualität und Inhalt trennen?)

so richtig zünden will das bei mir nicht...

Mick kennt ja die Beiträge und kann am ehesten beurteilen, was da Sinn macht.
Diorama, Backdrop, Base und alle möglichen Kombinationen tauchen hier auf. Ich fide es sehr schwierig das zu trennen, zumal auch auf bestehendes Material wie bereits ältere vorhandene Diorame zurückgegriffen werden kann. Diese alten Arbeiten sin d dann neueren Usern wahrscheinlich nicht bekannt usw.
Dirty Harry 63 hat geschrieben:
Do 24. Okt 2019, 21:05
Hallo Leute,

vielleicht bin ich mal wieder der einzige der blöd nachfragt, es ist doch ein Figurenwettbewerb und es geht nicht in der ersten Linie um das beste Foto. Sicher kann man als bestes Foto eins, zwei oder drei rausfischen und küren. Letztendlich soll doch bei der Kür, die Figur die in der Pflicht vorgestellt wurde in ihrem Umfeld, vielleicht mit anderen Figuren, in einer Szenerie zur Geltung gebracht werden.
Gute Aufnahmen davon erhöhen sicherlich die Bewertungen, als langweilige Fotos hinter neutralem Hintergrund oder die gar unscharf sind, wobei es auch Aufnahmen gibt, wo eine gewisse Unschärfe als Stilmittel durchaus passend sein kann.
Es heißt zwar in der Kür ist FAST alles erlaubt, es sollte aber doch bei den Püppies bleiben, eine schlechte Figur schön fotografiert und mit Effekten zugeschissen macht noch keinen Sieger und eine gute Figur, bleibt eine gute Figur auch wenn sie ein wenig schlecht im Licht steht.

Kann aber auch sein das ich wieder mit meiner Meinung alleine da stehe, ist aber auch egal, nachher ist man immer schlauer als vorher.

Euer Matthias
Ja es ist ALLES erlaubt und es geht darum, die Figur im bestmöglichen Licht darzustellen. Wenn da Tricks und Effekte helfen, ist die Aufgabe erfüllt. Ausstattung, Szenarien, gute Ideen und gute Fotos leisten das Ihrige dazu. Schlechte Fotos tun auch einer guten Figur nicht gut. Denn auch wenn die Figur gut ist (dafür wird sie in der Pflicht ja wohl auch Stimmen einfahren) Schlechte Fotos ergeben dann auch leider eine schlechte Präsentation. Ob das dann für den Gewinn von Punkten ausreicht, ist fraglich.
Bild

Antworten