Alles rund um die Figurenpflege

Gewußt wie! Hier könnt Ihr eure Kitbashing und Customs-Geheimnissse teilen
Benutzeravatar
Valiarde
Beiträge: 2019
Registriert: Di 2. Mai 2017, 21:03
Wohnort: Dieburg

Alles rund um die Figurenpflege

Beitrag von Valiarde » Mi 18. Nov 2020, 12:14

In dem anderen Thread kam ja mal wieder das Thema Kunstleder/Pleather auf. Deshalb mal ein kleiner Sammelthread, der gerne ergänzt und kommentiert werden darf:

- Kunstleder/Pleather: Gibt angeblich unterschiedliche. Ältere Figuren haben wohl oft noch "schlechteres" Kunstleder mit geringerer Haltbarkeit, während Hersteller mittlerweile oft behaupten, sie hätten neue Zusammensetzungen und länger haltbares (glaub Asmus wirbt u.a. damit, wobei das sehr dünn ist).
Weiß jemand ob man was ölen, behandeln kann etc?

- Seamless Bodies: Silikon. Angeblich reißen die auch öfters mal, gerade wenn man sie länger in abgeknickten, actionreichen Posen ausstellt.
Behandlung? Babypuder wurde ab und an genannt.

- Kettenhemden: Können sich Flugrost fangen oder auch so mal anfangen zu rosten durch feuchtigkeit.
Tipps für Behandlungsmethoden?

...

Allgemeine Pflegehinweise für die Figuren: Trocken, Schattig, Normaltemperatur/kühl.

Ansonsten: Spielt und nutzt die Dinger einfach so oft es geht :mrgreen:

Benutzeravatar
James Chester
Beiträge: 2597
Registriert: Sa 26. Nov 2016, 17:26
Wohnort: Rostock

Re: Alles rund um die Figurenpflege

Beitrag von James Chester » Mi 18. Nov 2020, 12:58

Bei Kunstleder sollen Feuchttücher ohne Alkohol gut sein.

Bei dem Kettenhemden würde ich sagen, dass Öl gut gegen Rost ist.
Man sollte immer dann Zeit verschwenden, wenn man keine hat

Benutzeravatar
Peewee
Beiträge: 7041
Registriert: Fr 7. Aug 2015, 11:28
Wohnort: Saarland

Re: Alles rund um die Figurenpflege

Beitrag von Peewee » Mi 18. Nov 2020, 14:21

Bei Kettenhemden 1:1 hat sich Balistol bewährt.
Schützt super gegen Rost.
Allerdings färbt es u. U. auch ab und ist halt schmierig.

Leinöl schützt auch gegen Rost, wird allerdings auch verharzen und braucht sehr lange zum Trocknen.
"Übel ist Übel,", sagte der Hexer ernsthaft. "Kleiner, größer, dazwischen, es ist alles eins, die Grenzen sind verwischt..."

Benutzeravatar
Kayla
Beiträge: 569
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 01:00

Re: Alles rund um die Figurenpflege

Beitrag von Kayla » Mi 18. Nov 2020, 15:50

Valiarde hat geschrieben:
Mi 18. Nov 2020, 12:14
- Seamless Bodies: Silikon. Angeblich reißen die auch öfters mal, gerade wenn man sie länger in abgeknickten, actionreichen Posen ausstellt.
Behandlung? Babypuder wurde ab und an genannt.
Meine ersten Phicen-Bodies habe ich im Frühjahr 2016 gekauft. Die sehen aus, wie am ersten Tag.
Bei mir ist noch nie einer gerissen - es gibt nur einen einzigen, der eine winzige sichtbare Stelle hat,
wo mal ein zu enger Strumpf dran schuld war. Das war trotz aller Vorsicht leider nicht zu vermeiden.

Und Klamotten wasche ich immer mehrfach gründlich aus und fixiere sie mit Salz bei Bedarf, sodass
sich auch Abfärbungen in Grenzen halten lassen. Einmal war ich ungeduldig mit einer neuen Jeans,
und wupp, hat es die Seamless-Füße angefärbt. Mit Einweichen in destilliertem Wasser habe ich es
aber wieder rausbekommen. Da passiert scheinbar eine Art Osmose, hatte damit schon öfter Erfolg.

Zur Pflege und für leichteres Anziehen habe ich bisher auch Babypuder verwendet. Inzwischen bin
ich jedoch auf reines Talkum umgestiegen, da dieses weniger Glanz hinterlässt. Im Babypuder sind
ja auch pflegende Öle drin, die zwar dem Silikon nicht schaden, aber die Haut leicht glänzen lassen.

In meinen Vitrinen lasse ich die Figuren tatsächlich immer aufrecht stehend oder im Liegestuhl etc.,
um möglichst Positionen zu vermeiden, welche auf Dauer die Haut knicken. Einmal hatte ich jedoch
nach einem Shooting eine Position mit stark angewinkelten Beinen einige Wochen stehengelassen,
die leichten Knickstellen sind aber wieder weggegangen mit der Zeit. Besonders bei Ellenbogen, wo
das Silikon sehr dünn ist und man das Stahlskelett durchscheinen sieht, sollte man vorsichtig sein.

Also vor über 4 Jahren hatte ich große Bedenken, mit den Phicen anzufangen, und inzwischen habe
ich so an die 20 Stück. Ich bin sehr zufrieden mit ihnen, bis auf den anfänglich chemischen Geruch.
Neue Bodies lasse ich daher stehend in einem offenen, sauberen Pappkarton gut auslüften, bevor
sie in eine Vitrine gesperrt werden und die Luft nicht zirkulieren kann. Ab und zu kurz die Türen auf.

Benutzeravatar
Julmond
Beiträge: 335
Registriert: So 4. Aug 2019, 23:20

Re: Alles rund um die Figurenpflege

Beitrag von Julmond » Mi 18. Nov 2020, 23:32

Also ich bin seit dem Umzug auch dabei alles in Schränken mit Glastüren unter zu bringen.
Da staubt es etwas weniger ein das gute "Zeuch" :)
Und ich habe mal einen Artikel vom Barbie Museum gelesen wo gesagt wurde mit meinen Worten ;) :
Kunststoff, PVC und Co steht gerne im eigenen "Mief" mit wenig Luftbewegung.
Da würden die Kunststoffteile nicht so schnell zerstört werden, weil der darin befindliche Weichmacher nicht so schnell entweichen würde.
Puuh, schwerer Satz :lol:
Zur Kunstlederpflege bietet sich "Cockpit-Pflegemittel" an - also aus dem PKW Bereich.
Und Metallpflege - vielleicht mit Zaponlack überziehen wie früher?
Alternativ mal Fixativ für Acrylmalerei testen. Das vergilbt nicht, ist UV beständig und ist etwas "flexibel".

Und flexible Bodyteile reibe ich ab und an mit reinem Talkum ab.
Dann bleiben sie geschmeidig.
Aber so richtig mögen tue ich sie nicht ;)
Lieben Gruß Jella
Und wenn du nicht weißt was du tust, dann mach´es wenigstens elegant

Benutzeravatar
Junito
Beiträge: 556
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 07:39
Wohnort: Mittelfranken

Re: Alles rund um die Figurenpflege

Beitrag von Junito » So 22. Nov 2020, 10:47

Aha. Das Gummizeug ist also ein Feind von Frischluft. Wusste ich noch nicht. Dann ist ja meine Lagerung des Kunstleders in ziemlich dicht schließenden Plastikboxen auf der Nordseite unseres Hauses gar nicht so verkehrt...

Das mit dem Cockpitzeugs ist so ein bisserl ein DIskussionspunkt. Manche sagen, es ist gut, manche sagen, bloß nicht! Wir haben natürlich so was zur Autopflege hier rumstehen. Ich werds wohl mal an was probieren, woran mein Herz nicht so sehr hängt.

Benutzeravatar
Lucy
Beiträge: 157
Registriert: Mi 10. Jun 2020, 12:46

Re: Alles rund um die Figurenpflege

Beitrag von Lucy » So 22. Nov 2020, 21:50

aehm ja, meine sind immer voll bekleidet, wenn die einmal in den Klamotten stecken, war es das fuer mich. Der Thread hat mich schon etwas geschockt, mir reicht schon das Pferde entstauben... mal im Ernst , zieht ihr die Puppen dann nochmal aus? und das mit dem Talkum betrifft jetzt nur diese seamless?

Benutzeravatar
Peewee
Beiträge: 7041
Registriert: Fr 7. Aug 2015, 11:28
Wohnort: Saarland

Re: Alles rund um die Figurenpflege

Beitrag von Peewee » Mo 23. Nov 2020, 10:10

Das ist doch nett!
Ich freu mich schon drauf, dem Hexer bald wieder den Knackarsch zu pudern.
:1024
"Übel ist Übel,", sagte der Hexer ernsthaft. "Kleiner, größer, dazwischen, es ist alles eins, die Grenzen sind verwischt..."

Benutzeravatar
Valiarde
Beiträge: 2019
Registriert: Di 2. Mai 2017, 21:03
Wohnort: Dieburg

Re: Alles rund um die Figurenpflege

Beitrag von Valiarde » Mo 23. Nov 2020, 10:17

Lucy hat geschrieben:
So 22. Nov 2020, 21:50
und das mit dem Talkum betrifft jetzt nur diese seamless?
Ja genau, erstens weil das eben weiches Silikon ist, welches reißen kann oder spröde wird und zweitens, weil die Plastikbodies mehr aushalten und wenn einer kaputt geht, ja gut, kosten die Dinger ja nur 15 Euro oder so... :D

Benutzeravatar
Valiarde
Beiträge: 2019
Registriert: Di 2. Mai 2017, 21:03
Wohnort: Dieburg

Re: Alles rund um die Figurenpflege

Beitrag von Valiarde » Mo 23. Nov 2020, 10:18

Peewee hat geschrieben:
Mi 18. Nov 2020, 14:21
Bei Kettenhemden 1:1 hat sich Balistol bewährt.
Schützt super gegen Rost.
Allerdings färbt es u. U. auch ab und ist halt schmierig.

Leinöl schützt auch gegen Rost, wird allerdings auch verharzen und braucht sehr lange zum Trocknen.
Interessant, danke für die Hinweise. Muss ich mal überlegen und auch rausfinden, aus welchem Metall meine Kettenhemden genau sind..

Antworten