Customization eines Ritters

Gewußt wie! Hier könnt Ihr eure Kitbashing und Customs-Geheimnissse teilen
Junito
Beiträge: 46
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 07:39
Wohnort: Mittelfranken

Re: Customization eines Ritters

Beitragvon Junito » So 29. Jul 2018, 16:45

Ach du liebe Zeit, ich hab an Graf Sigismund noch was vergessen! Muss ich noch machen.

Der Shire schwitzt schon...muss mich beeilen.

Benutzeravatar
Retzi
Beiträge: 1806
Registriert: Mi 5. Aug 2015, 18:09
Wohnort: Duisburg Rumeln-Kaldenhausen

Re: Customization eines Ritters

Beitragvon Retzi » So 29. Jul 2018, 21:58

:1010 Also irgendwie bist Du ganz schön geizig mit Fotos find ich. :1009

Junito
Beiträge: 46
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 07:39
Wohnort: Mittelfranken

Re: Customization eines Ritters

Beitragvon Junito » Mo 30. Jul 2018, 06:36

Soso...geizig. Das lasse ich jetzt aber nicht auf mir sitzen. Bittesehr:

Bild

Ist aber noch nicht fertig. Da fehlen noch diese Laschen, durch die die Befestigungsriemen geführt werden. Naja, und die Sporenriemen eben, schwebt ja nicht in lauer Luft.

Benutzeravatar
Masterknobel
Beiträge: 4424
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 17:54
Wohnort: Wuppertal

Re: Customization eines Ritters

Beitragvon Masterknobel » Mo 30. Jul 2018, 09:04

Kenne mich in dem Bereich nicht wirklich aus, aber sind die Sterne nicht zu groß? :1026
Ansonsten saubere Arbeit. :2104
Gruß Michael

Wenn der Wille da ist, ist ALLES machbar. :1027

Benutzeravatar
Retzi
Beiträge: 1806
Registriert: Mi 5. Aug 2015, 18:09
Wohnort: Duisburg Rumeln-Kaldenhausen

Re: Customization eines Ritters

Beitragvon Retzi » Mo 30. Jul 2018, 09:41

:1003 :1003 :1003

Junito
Beiträge: 46
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 07:39
Wohnort: Mittelfranken

Re: Customization eines Ritters

Beitragvon Junito » Mo 30. Jul 2018, 13:13

Die Räder mögen etwas groß sein. Obwohl, wenn man sich die hier anschaut...https://collections.royalarmouries.org/ ... -1148.html

Möglicherweise passen sie eher ins 17. Jahrhundert. Aber ich war so glücklich, als ich endlich nach mehreren Versuchen aus dem Kupferblech einigermaßen gleichmäßige Sterne herausgeschnippelt hatte. Gar nicht so einfach mit so einer Blechschere...

Man könnte auch sagen, dass die Hälse zu kurz sind. Aber das passt auch, da die Fersen des Reiters komplett vom Bäuchlein seines Rosses abgedeckt werden (Sporenhalslängen wählt man auch heute noch anhand der Höhe, in der der Reiterfuß schwebt. Also kurzes Bein - großes Pferd: kurzer Sporenhals. Analog langes Reiterbein - kleines Pferd - langer Sporenhals/Schwanenhalssporen).

Benutzeravatar
Masterknobel
Beiträge: 4424
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 17:54
Wohnort: Wuppertal

Re: Customization eines Ritters

Beitragvon Masterknobel » Mo 30. Jul 2018, 15:02

Okay, danke fürs erklären. :1007 :2104
Gruß Michael

Wenn der Wille da ist, ist ALLES machbar. :1027

Benutzeravatar
Pete Mitchell
Beiträge: 1355
Registriert: So 9. Aug 2015, 19:43
Wohnort: NRW

Re: Customization eines Ritters

Beitragvon Pete Mitchell » Mo 30. Jul 2018, 15:59

Ich finde die Sporenräder auch recht groß geraten, aber wie Du schon sagst, aufgesessen wird man es nicht unbedingt merken und nichts geht über selbst gemacht. :2104
"What we do in life, echoes in eternity!"

Junito
Beiträge: 46
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 07:39
Wohnort: Mittelfranken

Re: Customization eines Ritters

Beitragvon Junito » Di 31. Jul 2018, 06:43

Sattelmäßig habe ich jetzt etwas gefunden, das passt und so aussieht, als würde es den Reiter gut abstützen (ich fürchte, dass das notwendig ist. Auch wenn er nicht dick ist, ist er doch sehr schwer): https://commons.wikimedia.org/wiki/File ... ddle_1.jpg

Und ja, ich werde mein Apoxie einfärben und versuchen, es zu gravieren. Interessant hier finde ich die Farbspuren. Waren diese Prunksättel also auch noch bunt? Wär aber auch kein Problem, da man Apoxie gut bemalen kann.

Benutzeravatar
Peewee
Beiträge: 3079
Registriert: Fr 7. Aug 2015, 11:28
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: Customization eines Ritters

Beitragvon Peewee » Di 31. Jul 2018, 08:18

Der Sattel ist genial!!!!
Da bin ich MEGAgespannt auf die Umsetzung!

Bunte Farben könnte ich mir gut vorstellen. Das Mittelalter war bunt!
Auch die Kathedralen, heute fast eingängig weiß/hell waren knarzen-bunt bemalt.
Für unser Auge wirkt das erst einmal furchtbar kitschig. :1030


Zurück zu „Tutorien , Tipps & Tricks“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste