Verwitterte Werkstatt- oder Schuppentür bauen

Gewußt wie! Hier könnt Ihr eure Kitbashing und Customs-Geheimnissse teilen
lappes
Beiträge: 95
Registriert: Di 29. Nov 2016, 14:07
Wohnort: Reutlingen

Verwitterte Werkstatt- oder Schuppentür bauen

Beitragvon lappes » Mo 5. Dez 2016, 22:11

Kleine Anleitung, wie man eine verwitterte Werkstatt- oder Schuppentür bauen kann

Zuerst wird ein dünnes Holzbrett zu schmalen, gleichlangen Leisten geschnitten. Wichtig ist, dass es härteres Holz ist (kein Balsaholz, da es zu schnell Feuchtigkeit aufnimmt).
Die Leisten legt man parallel auf eine ebene Fläche. Darauf klebt man oben und unten jeweils eine Querleiste und dazwischen eine Diagonalleiste. Blöd erklärt, aber auf dem Bild erkennt man, wie es aussehen soll. Nach dem Trocknen des Klebstoffs drückt man mit einem Nagel oder einer Holzschraube „Nagellöcher“ ein. Jeweils an den Stellen, an denen die Längsleisten die Quer- bzw. Diagonalleisten kreuzen.
Jetzt malt man die Geschichte mit einem Pinsel an, ich habe Revell Aquacolor Farbe in grün genommen (nicht die Airbrush zum Lackieren nehmen). Die Farbe kurz antrocknen lassen und dann Klebeband nehmen und fest andrücken. Beim Abziehen des Klebebandes wird die Farbe partiell entfernt. Diesen Vorgang wiederholen, bis der gewünschte Effekt erreicht ist.
Dann die „Tür“ mit verdünnter Ölfarbe umbra gebrannt „washen“. Die Ölfarbe sammelt sich unter anderem in den „Nagellöchern an. Bei Bedarf kann man noch ein Trockenmalen mit einem hellgrünen oder hellbeigen Farbton vornehmen, bitte kein weiß. Dazu einen harten Pinsel nehmen, den kurz in den Farbe tippen und dann auf einem Stück Papier nahezu trockenmalen. Danach vorsichtig die Tür behandeln. So werden feine Strukturen sichtbar und Details ein wenig sichtbarer.
Das Schloß bzw. die Türklinke habe ich aus Ätzteilresten und einem gebogenen Sttück Draht gefertigt.

Hier mal die Bilder:


Bild

Bild

Bild


Und - falls Interesse besteht - der Link zum kompletten Dio

viewtopic.php?f=18&t=833
Zuletzt geändert von lappes am Di 6. Dez 2016, 00:06, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
alegra
Beiträge: 2274
Registriert: Di 8. Sep 2015, 12:33
Wohnort: Diez

Re: Verwitterte Werkstatt- oder Schuppentür bauen

Beitragvon alegra » Mo 5. Dez 2016, 22:23

Klasse, vielen Dank für die Anleitung!
Grüße/ :mrgreen: /alegra

lappes
Beiträge: 95
Registriert: Di 29. Nov 2016, 14:07
Wohnort: Reutlingen

Re: Verwitterte Werkstatt- oder Schuppentür bauen

Beitragvon lappes » Mo 5. Dez 2016, 22:35

Gern geschehen.
Und wenn man die Bänder bzw. Scharniere machen will, kann man Alublech einer Stövchenkerze nehmen. Schmale Streifen schneiden und die auf die Querleisten kleben. Auf der Seite läßt man diese überstehen und biegt dies um einen dünnen Nagel oder Draht. Mit einem Nagel "Schraubenlöcher" in die Bänder drücken. Farblich behandeln...fertig.

Benutzeravatar
James Chester
Beiträge: 1606
Registriert: Sa 26. Nov 2016, 17:26
Wohnort: Rostock

Re: Verwitterte Werkstatt- oder Schuppentür bauen

Beitragvon James Chester » Mo 5. Dez 2016, 23:36

Die Tür sieht klasse aus, danke fürs zeigen
Man sollte immer dann Zeit verschwenden, wenn man keine hat

Benutzeravatar
bernd-s-76
Beiträge: 2276
Registriert: So 16. Aug 2015, 07:45
Wohnort: Radevormwald

Re: Verwitterte Werkstatt- oder Schuppentür bauen

Beitragvon bernd-s-76 » Di 6. Dez 2016, 18:07

:1001 :1001

Benutzeravatar
Masterknobel
Beiträge: 4879
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 17:54
Wohnort: Wuppertal

Re: Verwitterte Werkstatt- oder Schuppentür bauen

Beitragvon Masterknobel » Di 6. Dez 2016, 18:15

Die Türe ist dir richtig gut gelungen !! :1008 :2104
Gruß Michael

Wenn der Wille da ist, ist ALLES machbar. :1027

lappes
Beiträge: 95
Registriert: Di 29. Nov 2016, 14:07
Wohnort: Reutlingen

Re: Verwitterte Werkstatt- oder Schuppentür bauen

Beitragvon lappes » Di 6. Dez 2016, 19:57

Danke für eure netten Kommentare

Benutzeravatar
Benson
Beiträge: 491
Registriert: Do 3. Sep 2015, 21:21

Re: Verwitterte Werkstatt- oder Schuppentür bauen

Beitragvon Benson » So 11. Dez 2016, 10:22

Schöne Anleitung, sehr verständlich.

So ähnlich habe ich damals meine Türen für den Dungeon gebaut

Bild

Bild

Allerdings habe ich dafür schon leicht verwittertes Echtholz genommen und nur noch etwas verfeinert.

Ich habe immer so ein paar Holzleisten extra dafür draussen liegen. Das Schiffsdeck der "Flying Dutchman" habe ich auch aus diesen Hölzern gemacht.

Gruß Jens

Benutzeravatar
Masterknobel
Beiträge: 4879
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 17:54
Wohnort: Wuppertal

Re: Verwitterte Werkstatt- oder Schuppentür bauen

Beitragvon Masterknobel » So 11. Dez 2016, 15:28

Jo Jens die Idee ist gut, mit dem Holz draußen lagern. :idea: :2104
Die Türe ist auch Top geworden :1001
Gruß Michael

Wenn der Wille da ist, ist ALLES machbar. :1027

Benutzeravatar
Adele
Beiträge: 890
Registriert: Mo 1. Aug 2016, 12:36
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Verwitterte Werkstatt- oder Schuppentür bauen

Beitragvon Adele » So 11. Dez 2016, 19:26

Einsame Spitzenklasse. :1001
Viele Grüsse, Sabine


Zurück zu „Tutorien , Tipps & Tricks“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast