Hilfe fürs Gerödel beim Gebirgsjäger

Ihr sucht Hilfe oder habt Fragen zum Kitbashen usw. - Hier wird geholfen.
Benutzeravatar
Hubert Fiorentini
Beiträge: 2074
Registriert: So 31. Jan 2016, 21:23
Wohnort: Rothenburg ob der Tauber

Hilfe fürs Gerödel beim Gebirgsjäger

Beitragvon Hubert Fiorentini » So 11. Dez 2016, 10:59

Ich brauche Hilfe von den Experten in Sachen 2. Weltkrieg.
Ich habe kürzlich hier im Forum den Gebirgsjäger Alfons von Dragon erworben, den mit vier Ausstattungsmöglichkeiten.
Nun finde ich Zeit ihn anzuziehen. Mit dem Gerödel am Gürtel/Koppel hab ich Schwierigkeiten. Wie gehört das richtig hin? Wie mach ich's an der Koppeltragehilfe richtig fest? Ich erinnere mich an meine eigene Zeit als Gebirgspionier dunkel, dass sich das Zeug nur minimal unterschieden hat. Aber meine grauen Zellen erinnern sich null daran, wie wir das festmachen sollten.
Könnt ihr mir mit Rat zur Seite stehen?

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Verzweifle nicht, wenn du kein Profi bist.
Ein Amateur hat die Arche gebaut.
Profis die Titanic.

Benutzeravatar
bernd-s-76
Beiträge: 2278
Registriert: So 16. Aug 2015, 07:45
Wohnort: Radevormwald

Re: Hilfe fürs Gerödel beim Gebirgsjäger

Beitragvon bernd-s-76 » So 11. Dez 2016, 13:44

hi,
also, die beiden patronentaschen kommen jeweils vorne am koppel rechts und links eine hin und hinten wird dann der brotbeutel, mittig,befestigt. an den brotbeutel wird dann die feldflasche eingehakt. feldspaten und bajonett werden zusammen, wie auf den bildern zu sehen,getragen, wobei es ,glaub ich, egal ist auf welcher seite vom brotbeutel.
Bild
Bild
warum am y-riemen vorne die 2 schlaufen sind weiss ich auch nicht sogenau :1028 .
ich hoffe das hilft dir schonmal weiter
mfg bernd :1007

Benutzeravatar
Retzi
Beiträge: 1994
Registriert: Mi 5. Aug 2015, 18:09
Wohnort: Duisburg Rumeln-Kaldenhausen

Re: Hilfe fürs Gerödel beim Gebirgsjäger

Beitragvon Retzi » So 11. Dez 2016, 20:13

Die zwei Schlaufen der Tragehilfe:
Eine wird an der Öse der Patronentaschen am Koppel befestigt, die andere wird an den beiden unteren Haken des A Rahmens (Sturmgepäck) hinten eingehakt.
Ohne Sturmgepäck bleibt die Schlaufe frei. Da konnte man dran ziehen um beim Marschieren das Gewicht vom Sturmgepäck etwas zu mildern. Oftmals haben sie auch den Karabiner an den beiden Schlaufen befestigt (trageweise auf der Brust) da konnten sie dann auch die Arme ablegen.
Spaten mit Bajonett links neben den Brotbeutel.
Feldflasche auf Brotbeutel rechts, Kochgeschirr auf A Rahmen auf dem Rücken, ohne Sturmgepäck kommt das Kochgeschirr auf den Brotbeutel links.
siehe auch:
http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Sol ... ustung.htm

Benutzeravatar
Hubert Fiorentini
Beiträge: 2074
Registriert: So 31. Jan 2016, 21:23
Wohnort: Rothenburg ob der Tauber

Re: Hilfe fürs Gerödel beim Gebirgsjäger

Beitragvon Hubert Fiorentini » So 11. Dez 2016, 20:30

Ich danke euch! Nun blick ich erstmal durch.
Verzweifle nicht, wenn du kein Profi bist.
Ein Amateur hat die Arche gebaut.
Profis die Titanic.

Sender13Gleiwitz

Re: Hilfe fürs Gerödel beim Gebirgsjäger

Beitragvon Sender13Gleiwitz » Do 15. Dez 2016, 16:51

Hurra,die Gams!

Hubert,die Sammlerwelt ist nicht verloren...wenn's nicht klappt gibt's halt auch Foren!
Das nicht nur zur Sommerzeit,auch im Winter wenn's nicht schneit!

Vorschriften beim Landser waren alle gleich,Munition nach vorn,Fressalien und Wasser nach hinten,ebenso kleiner Feldspaten und Bajonett.

Schade das die "muffigen" Kalender keine eindeutigen Bilder geliefert haben...

Ich hoffe der Link hilft weiter!

http://www.wehrmacht-lexikon.de/

Gruss!

Olaf

Benutzeravatar
Hubert Fiorentini
Beiträge: 2074
Registriert: So 31. Jan 2016, 21:23
Wohnort: Rothenburg ob der Tauber

Re: Hilfe fürs Gerödel beim Gebirgsjäger

Beitragvon Hubert Fiorentini » Fr 16. Dez 2016, 11:30

Sender13Gleiwitz hat geschrieben:Schade das die "muffigen" Kalender keine eindeutigen Bilder geliefert haben...
Ich hoffe der Link hilft weiter!

Nein, bei den Kalender-Bildern ist das nicht zu erkennen. Ja, der Link ist schon mal gut. Danke.
Verzweifle nicht, wenn du kein Profi bist.
Ein Amateur hat die Arche gebaut.
Profis die Titanic.

HwilliamK
Beiträge: 69
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 18:11
Wohnort: Saarbrücken

Re: Hilfe fürs Gerödel beim Gebirgsjäger

Beitragvon HwilliamK » Fr 16. Dez 2016, 18:03

Hallo Hubert!
Ich hätte gerne geholfen aber meine" Vorschreiber " haben es vollkommen korrekt zusammengefasst!
Die Figur war meine 2. überhaupt!
Viel Spaß damit!
Heiner


Zurück zu „Fragen und Antworten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast