Making of "The Challenge"

Benutzeravatar
Figurephilia
Beiträge: 351
Registriert: Do 8. Sep 2016, 01:08

Re: Making of "The Challenge"

Beitrag von Figurephilia » Mo 18. Mai 2020, 13:08

War wohl die Aufregung, bei so viel Prominenz im Raum :lol:

Im ersten Moment sieht das echt sehr witzig aus, aber mein zweiter Gedanke war sofort: Hoffentlich ist die Gute nicht auf die Nase gefallen und hat dadurch jetzt eine Macke an der Nasenspitze... :3004
Ist mir nämlich auch schon passiert. Sehr sehr fies sowas... :cry:

Benutzeravatar
Peewee
Beiträge: 6723
Registriert: Fr 7. Aug 2015, 11:28
Wohnort: Saarland

Re: Making of "The Challenge"

Beitrag von Peewee » Mo 18. Mai 2020, 13:23

Oh verdammt, da sagst du was? :1026
Ich hab noch gar nicht nachgeschaut! Das wäre natürlich fatal!
"Übel ist Übel,", sagte der Hexer ernsthaft. "Kleiner, größer, dazwischen, es ist alles eins, die Grenzen sind verwischt..."

Benutzeravatar
Dunedin
Administrator
Beiträge: 5319
Registriert: Mo 3. Aug 2015, 15:50
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: Making of "The Challenge"

Beitrag von Dunedin » Di 19. Mai 2020, 08:51

Kapitel 2 - - Eulenpost (Peewee)

Den Brief an den Witcher hatte ich postlagernd nach Oxenfurt geschickt, weil der Witcher ja keine feste Adresse hat und viel unterwegs ist. Irgendwo hatte ich mal gelesen, dass sein Freund der Barde an der Uni in Oxenfurt unterrichtet hat. Peewee hat das dann sehr schön im Sinne der Geschichte aufgenommen mit der tollpatschigen Post-Eule, die den Brief zustellt.

Zur Frage erzählt der Witcher ein wenig ohne genaueres zur Beantwortung sagen zu können. Er bringt aber eine alten, verschrobenen Zauberer aus Oxenfurt ins Spiel, was für Tyrion eine Spur sein kann in diese Richtung weiter zu insistieren.

Die größte Überraschung für mich, war die Feststellung, dass sich Tyrion und Geralt bereits kennen und sich auch in jenem von Tyrion erwähnten Bordell bereits einmal begegnet sind. Geralt spricht eine Wette an, ohne deren Inhalt preiszugeben und erwähnt die lahme Olga ein Prostituierte aus eben jenem Bordell. Irgendwie war ich davon ausgegangen, dass Tyrion keinen der Angeschriebenen pesönlich kennt.

Kapitel 3 - - Ein Brief von Geralt (Dunedin)

Tyrion und „Shae“, Erinnerungen an Lys
Daraus ergab sich natürlich Neues. Die nackte Dame, die ein bisschen an Shae aus der Serie erinnert wäre ohne die Erwähnung der lamen Olga gar nicht in die Geschichte gekommen. So konmmt dann ganz HBO-Typisch auch endlich ein bisschen Sex in die Geschichte. Das brachte auch etwas Action ins Spiel, um vom Briefroman wegzukommen und immer nur den diktierenden Tyrion zu zeigen. Zur Wette gibt Tyrion dann die Info Pitschnass auf dem Balkon. Was sicher jenseits von Peewees Überlegungen zur Wette führt. Natürlich springt Tyrion auf die Erwähnung des alten Oxenfurt Magiers an.

Kapitel 4 – Kapitel 4 - - Ein Brief von Geralt Teil II (Dunedin)

Zweiter Brief an Geralt
Im zweiten Teil schreibt Tyrion erneut an Geralt und hakt nach was den alten Zauberer betrifft. Ein holländischer Hobbit bringt einen Brief von Dumbledore

Kapitel 5 – - Der Dumbledores Brief (Peewee)

Peewee schickte mir den Text zu einem Brief von Dumbledore. Ganz tpll im Charakter geschrieben, ich kann mir den alten Zauberer beim Lesen des Briefes richtig gut vorstellen. Ich habe den Text zur Veröffentlichung dann noch in eine grafische Form gebracht.
Inhaltlich stellte mich das natürlich vor Herausforderungen. Erst mal steht Dumbledore Tyrion sehr kritisch gegenüber. Ich muss also die Bedenken zerstreuen. Dann will Dumbledore es genau wissen, und fragt nach Details zu jener mysteriösen Dame in Lys. Zu der Backstory hatte ich mir bisher null Gedanken gemacht. Die nächste Frage war die nach Tyrions Motivation. Auch darüber hatte ich noch nicht nachgedacht. Zum Schluss gab es noch das PS mit den Bohnen, worauf ich auch noch reagieren musste. So setzte der Dumbledore Brief eine Menge Arbeit in Gang.

Kapitel 6 – - Bitte um Bürgschaft (Dunedin)

Um die Bedenken zu zerstreuen, dachte ich mir, dass es am einfachsten wäre, wenn Geralt für Tyrion bürgt, also ließ ich ihn erneut an Geralt schreiben und gab dabei noch einen weiteren Hinweis auf die Wette. Der Wind hatte sich gedreht. passiv aggresiver Betrugsvorwurf an Geralt.

Kapitel 7 – - Lys (Dunedin)
mit Olga und Geralt
Um von den Ereignissen in Lys zu berichten, wollte ich jetzt nicht schon wieder Tyrion beim Schreiben zeigen. So schienen mir Rückblenden nach Lys als beste Lösung. Auch an so eine Szene hätte ich zu Anfang nie im Leben gedacht. Als Tyrion versucht sich zu erinnern, kommen ihn diverse Gedankensplitter in den Kopf. Er schweift also erst mal ab. Die lahme Olga jetzt auch zu zeigen war da natürlich ein Muss, ebenso die Begegnung mit Geralt, wozu ich ein Bild von Peewee freistellte und in die Szene montierte und natürlich gibt es wieder einen Hinweis auf die Wette. Ich kann weiter.

Kapitel 8 – - Ausritt (Peewee)

Geralt Ausritt mit Eule. Geralt bekommt Tyrions Brief mit der Bürgschaftsbitte wieder von der tollpatschigen Eule zugestellt. Das ist seht lustig gelöst. Erst viel später bemerkte ich hier einen kleinen Logikfehler. Geralt bat Tyrion ja, weitere Briefe direkt nach Hogwarts und nicht mehr nach Oxenfurt zu schicken. Also wäre der Brief durch einen Express Raben zugestellt worden, Ihn vom Raben in Hogwarts an die Eule zu übergeben macht dann eigentlich keinen Sinn, aber es hätte uns auch um die lustige Szene mit der tollpatschigen Eule gebracht. Und ich denke, der Logikfehler ist den meisten Lesern wahrscheinlich gar nicht aufgefallen. Geralt sinnt dann über Tyrions Anliegen mit der Bürgschaft nach und weißt den Betrugsvorwurf, er könnte was mit dem gedrehten Wind zu tun haben, weit von sich.

Kapitel 9 - - Die Wette (Peewee)

Und es kommt wie es kommen muss. Auch Peewee macht eine Rückblende und lässt uns jetzt an der Wette teilhaben. Geschickt gelöst, dass Geralt Tyrion einfach jünger in Erinnerung hat. (Peewee hatte auch gefragt ob ich den jüngeren Tyrion nehmen könnte. Nur hatte ich die Lys Szenen schon komplett abgedreht.) Mit dieser Szene hatte ich auch überhaupt nicht gerechnet.

@ Peewee. Hättest du gedacht, dass sich aus deiner Erwähnung einer Wette zwischen Geralt un Tyrion sich das alles so bis hierher entwickelt?
Bild

Benutzeravatar
Peewee
Beiträge: 6723
Registriert: Fr 7. Aug 2015, 11:28
Wohnort: Saarland

Re: Making of "The Challenge"

Beitrag von Peewee » Di 19. Mai 2020, 11:06

Sehr schön zusammengefasst!

Das sich die Sache mit der Wette dergestalt entwickeln würde, hätte ich nicht auch nur ansatzweise gedacht!
In meinem Kopf hatten die zwei Halunken eine Wette im Bezug auf die Tätigkeiten im Bordell laufen.
"Pitschnass" war erst einmal ein herber Schlag, mit dem ich wenig anzufangen wusste.
Die weitere Entwicklung ergab sich dann aber nach und nach von ganz alleine.

Ich hab gestern nochmal den ganzen Thread durchgelesen, ich muss immer noch lachen.
:1020
"Übel ist Übel,", sagte der Hexer ernsthaft. "Kleiner, größer, dazwischen, es ist alles eins, die Grenzen sind verwischt..."

Benutzeravatar
Peewee
Beiträge: 6723
Registriert: Fr 7. Aug 2015, 11:28
Wohnort: Saarland

Re: Making of "The Challenge"

Beitrag von Peewee » Di 19. Mai 2020, 12:25

Figurephilia hat geschrieben:
Mo 18. Mai 2020, 13:08
War wohl die Aufregung, bei so viel Prominenz im Raum :lol:

Im ersten Moment sieht das echt sehr witzig aus, aber mein zweiter Gedanke war sofort: Hoffentlich ist die Gute nicht auf die Nase gefallen und hat dadurch jetzt eine Macke an der Nasenspitze... :3004
Ist mir nämlich auch schon passiert. Sehr sehr fies sowas... :cry:
Ich hab nachgeguckt: die junge Dame ist intakt.

Dabei bin ich ans Dio gerempelt, und dann ist was Krasses passiert: der Hexer ist umgefallen.
Der Kerl hat -ohne Witz!!!!- mit seinem Dickschädel ein Loch in meinen Dio-Boden gehauen! :1026
"Übel ist Übel,", sagte der Hexer ernsthaft. "Kleiner, größer, dazwischen, es ist alles eins, die Grenzen sind verwischt..."

Benutzeravatar
Dunedin
Administrator
Beiträge: 5319
Registriert: Mo 3. Aug 2015, 15:50
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: Making of "The Challenge"

Beitrag von Dunedin » Di 19. Mai 2020, 12:31

Peewee hat geschrieben:
Di 19. Mai 2020, 12:25
Der Kerl hat -ohne Witz!!!!- mit seinem Dickschädel ein Loch in meinen Dio-Boden gehauen! :1026
Tja, typisch Hexer sag ich da nur. :1020

Benutzeravatar
Peewee
Beiträge: 6723
Registriert: Fr 7. Aug 2015, 11:28
Wohnort: Saarland

Re: Making of "The Challenge"

Beitrag von Peewee » Di 19. Mai 2020, 12:35

Aber echt... Was er nicht vög.... kann, macht er kaputt... :3003
"Übel ist Übel,", sagte der Hexer ernsthaft. "Kleiner, größer, dazwischen, es ist alles eins, die Grenzen sind verwischt..."

Benutzeravatar
James Chester
Beiträge: 2507
Registriert: Sa 26. Nov 2016, 17:26
Wohnort: Rostock

Re: Making of "The Challenge"

Beitrag von James Chester » Di 19. Mai 2020, 13:13

Er ist halt ein Mann für's Grobe :1024
Man sollte immer dann Zeit verschwenden, wenn man keine hat

Benutzeravatar
Peewee
Beiträge: 6723
Registriert: Fr 7. Aug 2015, 11:28
Wohnort: Saarland

Re: Making of "The Challenge"

Beitrag von Peewee » Di 19. Mai 2020, 14:16

"The Witcher Inc."
-Monsterbeseitigung und Abbrucharbeiten aller Art-
:1020
"Übel ist Übel,", sagte der Hexer ernsthaft. "Kleiner, größer, dazwischen, es ist alles eins, die Grenzen sind verwischt..."

Benutzeravatar
Illusion
Beiträge: 2549
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 19:39
Wohnort: Südwesten

Re: Making of "The Challenge"

Beitrag von Illusion » Di 19. Mai 2020, 14:52

Dunedin hat geschrieben:
Mo 18. Mai 2020, 12:23
Das sieht mir nach Cluedo in Hogwarts aus. :1020
:1020 :2104
Peewee hat geschrieben:
Di 19. Mai 2020, 14:16
"The Witcher Inc."
-Monsterbeseitigung und Abbrucharbeiten aller Art-
:1020
:1020
~ Working tomorrow for a better today ~

Antworten