J - Jazz

Benutzeravatar
Dunedin
Administrator
Beiträge: 3489
Registriert: Mo 3. Aug 2015, 15:50
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

J - Jazz

Beitragvon Dunedin » So 28. Okt 2018, 17:28

J wie
Jazz

Ich habe eine Jazzband im Stil der 20er/30er Jahre zusammengestellt, wie sie vielleicht in Chicago oder New York hätte gespielt haben können: Die "Black Cats". Solche Namen waren damals üblich, wie etwa "Bob Crosby and the Bob Cats". Ihre Symbolfigur ist der schwarze Kater Felix, Felix the Cat, der in den 30ern als Comicfigur populär wurde.
 
Die Idee für das Projekt und einige Details habe ich mir beim Gucken eines Modern-Swing-Videos von Tape Five - A cool cat in town,  
https://youtu.be/qCRO964l_nE geholt. Außerdem waren Bands von Duke Ellington (Referenzbild) und Cab Calloway ein bisschen Vorbild. Wobei ich nicht eine bestimmte Band darstellen möchte. Nur in dem Stil.
 
Ich habe lange an den Instrumenten gesammelt, bis ich typische Instrumente für eine Jazzand der Zeit zusammen hatte. Und auch welche, die im Größenverhältnis stimmig sind. Manche habe ich verändert, Magnete abgebaut und ähnliches. Das Klavier habe ich aus einem Bausatz gebaut und lackiert. Ebenso die Stühle. Die pfeiffenden Felixe sind selbst zusammengestellte und ausgedruckte Decals.
 
Die Bläsergruppe besteht  aus Trompete, Posaune und Saxophon. Sie spielt die für damaligen Jazz typischen Riffs. Die Rhythmusgruppe: Neben Schlagzeug, das kultige Banjo und - nicht so selten damals - eine Tuba. Schlagzeug ist ein für diese Epoche passendes. Ich habe neue Sticks gebastelt, die erhältlichen erschienen mir zu klobig. Das Klavier trägt die Melodie der Stücke - und vorne und hinten am Kasten das Maskottchen Felix.  
 
Die Bodys und die HS habe ich so zusammengestellt, wie ich es passend fand. Ich denke, ihr erkennt einige HS wieder, die aus ganz anderen Zusammenhängen stammen. Ebenso hab ich die Instrumente zugeordnet, wie es stimmig aussieht. Ja, hin und wieder spielte eine Frau im Orchester mit. Sie ist überarbeitet, die Frisur neu geschnitten
Die weißen Anzüge habe ich auch über einen längern Zeitraum zusammengesammelt, dazu passende Schuhe gesucht. Das Motto sollte ja schwarz weiß sein. Die Black Cats!

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Dunedin
Administrator
Beiträge: 3489
Registriert: Mo 3. Aug 2015, 15:50
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: J - Jazz

Beitragvon Dunedin » So 18. Nov 2018, 14:23

Die Idee fand ich schön. Aber ich bin nun mal der absolute Maßstabsfetischist. Und da habe ich mich an den viel zu kleinem Blasinstrumenten gerieben.

Benutzeravatar
alegra
Beiträge: 2265
Registriert: Di 8. Sep 2015, 12:33
Wohnort: Diez

Re: J - Jazz

Beitragvon alegra » So 18. Nov 2018, 14:48

Witzig, genau darüber konnte ich hinwegsehen, weil mir die Gruppe als Ensemble so gut gefiel. Ich hatte beim Betrachten jedes Mal Musik im Ohr, so sehr haben die mich in ihren Bann gezogen.
:2211
Grüße/ :mrgreen: /alegra

Benutzeravatar
Hubert Fiorentini
Beiträge: 2069
Registriert: So 31. Jan 2016, 21:23
Wohnort: Rothenburg ob der Tauber

Re: J - Jazz

Beitragvon Hubert Fiorentini » Mo 19. Nov 2018, 11:58

alegra hat geschrieben:Witzig, genau darüber konnte ich hinwegsehen, weil mir die Gruppe als Ensemble so gut gefiel. Ich hatte beim Betrachten jedes Mal Musik im Ohr, so sehr haben die mich in ihren Bann gezogen.
:2211


:2205 :2205 :2205
Das freut mich sehr! Ich hab beim Bauen und Fotografieren ständig Duke Ellington, Cab Calloway oder Jimmy Lunceford laufen gehabt. Das ist 30er-Jahre Jazz. Wobei die Instrumentenzusammensetzung eher auch an die 20er-Jahre, Paul Whiteman oder Bix Beidebecke erinnern. Auch moderne Bands greifen das Thema auf: Tape Five, Big Bad Voodoo Daddy, The hot Sardines oder The Speaksey Three.

Ich bin absoluter Jazzfan, des alten Jazz 20er bis 40er Jahre. Ich bin in der Burgen- und Jazzstadt Burghausen geboren. drum vielleicht die Vorlieben für Mittelalter und Jazz, was in der Kombi sicher seltener ist.

(Zu der Größe der Instrumente habe ich in der Kür was geschrieben.)
Verzweifle nicht, wenn du kein Profi bist.
Ein Amateur hat die Arche gebaut.
Profis die Titanic.


Zurück zu „Wahl 2018 (Pflicht)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast