E - Die letzte Wächterin

Antworten
Benutzeravatar
Dunedin
Administrator
Beiträge: 5312
Registriert: Mo 3. Aug 2015, 15:50
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

E - Die letzte Wächterin

Beitrag von Dunedin » So 27. Okt 2019, 15:11

Endrik ist eine Custom Figur von Heiko.
Der Hund ist von Mr Z, die Eule von Schleich.
Das Lagerfeuer ist für diesen Auftakt von Lilions Geschichte von mir angefertigt worden (bunter Heißkleber über einer LED).

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Dunedin
Administrator
Beiträge: 5312
Registriert: Mo 3. Aug 2015, 15:50
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: E - Die letzte Wächterin

Beitrag von Dunedin » So 3. Nov 2019, 17:13

Das war das erste Mal, dass in einem Wettbewerb Sprechblasen auftauchen. Sehr schön, Ich möchte wetten, das Beispiel macht Schule.

Benutzeravatar
Ovy
Beiträge: 821
Registriert: Do 25. Okt 2018, 00:49

Re: E - Die letzte Wächterin

Beitrag von Ovy » Mi 6. Nov 2019, 14:58

In der Pflicht gab es von mir 5, aber die Konkurrenz hat in der Kür dann ordentlich Präsenz gezeigt.
Die Nahaufnahmen fand ich sehr gut und stimmig, vor allem das letzte Bild! Die aus der Ferne haben die Figuren halt schnell als Miniaturen entlarvt. Ich finde Figurencomics ja eh einen ziemlichen Spagat, Comics im Allgemeinen, wenn man den Sprechblasen immer Teile des Bildes opfern muss oder einen Platz dafür in der Komposition einbaut. Je weniger 'ernst' die Comics sind, desto leichter geht das noch. Was ich das nächste Mal anders machen würde, vielleicht bei einer Sprechblasen Art und Schriftgröße bleiben, vielleicht auch noch ohne Transparenz. Aber ich fand gut dass die Sprechblasen nicht knallig weiß waren.

Die Story selber fand ich einen interessanten Auftakt, die Art wie die zwei sprechen hatte was angenehm fremdartiges. Da kam auch gut diese melancholisch angehauchte 'endzeitliche' Stimmung rüber, die du im ersten Beitrag beschrieben hast. Also damit meine ich jetzt natürlich nicht Zombieapokalypsen-Atomkriegsendzeit, sondern unvermeidliches Ende einer Ära durch gesellschaftliche und technische/magische Veränderungen. Freue mich auf mehr.

Ach ja: Nie ComicSans verwenden! :1020

Benutzeravatar
alegra
Beiträge: 2893
Registriert: Di 8. Sep 2015, 12:33
Wohnort: Diez

Re: E - Die letzte Wächterin

Beitrag von alegra » Mi 6. Nov 2019, 20:20

Die Sprechblasen hatten mich am Anfang irritiert, da ich gar nicht wusste, dass das gestattet ist. :1026
Da tun sich natürlich ungeheure Möglichkeiten auf.

Für die Wächterin hast du den perfekten Ort gewählt. :1027
Grüße/ :mrgreen: /alegra

Benutzeravatar
Illusion
Beiträge: 2548
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 19:39
Wohnort: Südwesten

Re: E - Die letzte Wächterin

Beitrag von Illusion » Mi 6. Nov 2019, 20:41

Ovy hat geschrieben:
Mi 6. Nov 2019, 14:58
In der Pflicht gab es von mir 5, aber die Konkurrenz hat in der Kür dann ordentlich Präsenz gezeigt.
Die Nahaufnahmen fand ich sehr gut und stimmig, vor allem das letzte Bild! Die aus der Ferne haben die Figuren halt schnell als Miniaturen entlarvt. Ich finde Figurencomics ja eh einen ziemlichen Spagat, Comics im Allgemeinen, wenn man den Sprechblasen immer Teile des Bildes opfern muss oder einen Platz dafür in der Komposition einbaut. Je weniger 'ernst' die Comics sind, desto leichter geht das noch. Was ich das nächste Mal anders machen würde, vielleicht bei einer Sprechblasen Art und Schriftgröße bleiben, vielleicht auch noch ohne Transparenz. Aber ich fand gut dass die Sprechblasen nicht knallig weiß waren.

Die Story selber fand ich einen interessanten Auftakt, die Art wie die zwei sprechen hatte was angenehm fremdartiges. Da kam auch gut diese melancholisch angehauchte 'endzeitliche' Stimmung rüber, die du im ersten Beitrag beschrieben hast. Also damit meine ich jetzt natürlich nicht Zombieapokalypsen-Atomkriegsendzeit, sondern unvermeidliches Ende einer Ära durch gesellschaftliche und technische/magische Veränderungen. Freue mich auf mehr.

Ach ja: Nie ComicSans verwenden! :1020
:1024 ach, immer diese Fanatiker - die arme Comic Sans... was hat sie euch nur getan... aber ich beneide Leute, die kein anderes Problem haben als eine Schrift zu bashen.
Mir gefällt sie, ich find sie knuffig. Allerdings würde ich auch kein Bewerbungsschreiben damit verfassen.
Und wenn man nicht mal in einem Comic eine Schrift benutzen kann, die "Comic" im Namen trägt?? ;)

Ich spiele gerne mit Schriften rum (und hab außer bei den Figuren Comics eigentlich keine Gelegenheit dazu), und ich gebe zu, das kann dann schon mal ausarten. Hier hab ich einfach jedem seine eigene Schriftart zugewiesen, die die Persönlichkeit noch ein bisschen mit unterstreichen sollte.
Für Internetcomics mach ich die Sprechblasen gerne zu groß und mit möglichst wenig Text, um zu verhindern, dass die Schrift letzten Endes zu klein angezeigt wird (man weiß ja auch nicht, wie jeder so das Forum abruft; bei mir kommen die Bilder je nach Quelle unterschiedlich gut rüber - Handy, PC, Tab). Denn diese winzigen Schriften sind doch recht mühsam.
Allerdings geht das natürlich zu Lasten des zugrundeliegenden Fotos... Da muss wohl jeder seinen eigenen Kompromiss finden.

Wenn die Mehrheit die Sprechblasen lieber in Arial hätte, kann ich das gerne für eventuelle zukünftige Projekte so handhaben - denn dann geht es für mich ja auch schneller. :mrgreen:
Hartweiß kam nicht in Frage, aber komplett ohne Farbunterlegung auch nicht. Das hätte das Lesen wiederum erschwert...

(Und ich hab immer noch kein Comic Programm. In Photoscape bin ich bisweilen ganz schön am Zirkeln und Fluchen, weil die Längen und Richtungen der von den Sprechblasen abgehenden "Pfeile" nicht anpassbar sind und sich nur proportional mit der Blase ändern. Ist das bei Comic Life anders? Ich wollte mir das immer mal ansehen. Bei Tom & Tomoko hatte ich die Blasen in Word vorgearbeitet und in Paint als eigene Bilder eingefügt. Auf DEN Act hatte ich aber auch keine Lust mehr.)

Die größenmäßige Einpassung der "Miniaturen" in den Hintergrund fand ich an dieser Stelle im Wald sogar noch recht passabel.

Und: ob das Ende der Ära so ganz unvermeidlich ist, das muss sich erst noch rausstellen ;) - allerdings nicht in diesem Forum. Bild


Vielen lieben Dank fürs Feedback auch hier - ich hoffe, die "Kür" hat dir nicht das Gefallen der Figur selbst getrübt.

Es ist interessant, in all den Kommentaren zu den Beiträgen die unterschiedlichen Meinungen und Empfindungen zu lesen. Zum Teil kann ich einiges super nachvollziehen und zum Teil denke ich mir "Hä?". Aber das ist gerade das Schöne - sonst hätten wir ja 30x die exakt gleiche Punkteverteilung.
alegra hat geschrieben:
Mi 6. Nov 2019, 20:20
Die Sprechblasen hatten mich am Anfang irritiert, da ich gar nicht wusste, dass das gestattet ist. :1026
Da tun sich natürlich ungeheure Möglichkeiten auf.

Für die Wächterin hast du den perfekten Ort gewählt. :1027
Danke dir!

Mick meinte doch, in der Kür sei ALLES erlaubt. Bild
Und ich scheine in diesem Wettbewerb einige der "ersten Plätze, nach denen keiner kräht" abgeräumt zu haben: erste Abgabe in der Pflicht, erste Abgabe in der Kür, erste Abgabe beim Ratespiel und erster Einsatz von Sprechblasen. Darauf einen Dujardin. Bild
~ Working tomorrow for a better today ~

Benutzeravatar
Dunedin
Administrator
Beiträge: 5312
Registriert: Mo 3. Aug 2015, 15:50
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: E - Die letzte Wächterin

Beitrag von Dunedin » Do 7. Nov 2019, 08:53

Stimmt, nächstes Jahr führen wir noch den Early Bird Award ein :1020

Benutzeravatar
Illusion
Beiträge: 2548
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 19:39
Wohnort: Südwesten

Re: E - Die letzte Wächterin

Beitrag von Illusion » Do 7. Nov 2019, 09:18

Dunedin hat geschrieben:
Do 7. Nov 2019, 08:53
Stimmt, nächstes Jahr führen wir noch den Early Bird Award ein :1020
:1024 :1024 :1024
kommt, Brainstorming, damit für jeden noch was dabei ist...Bild
~ Working tomorrow for a better today ~

Benutzeravatar
Dirty Harry 63
Beiträge: 466
Registriert: Mo 6. Aug 2018, 22:57

Re: E - Die letzte Wächterin

Beitrag von Dirty Harry 63 » Di 12. Nov 2019, 14:44

E - Die letzte Wächterin...

ja die Elfen, die waren dieses Jahr recht gut vertreten. Leider habe ich tolle Arbeit hier nicht gesehen, erst nach den Kommentaren der anderen habe ich es verstanden, bzw. konnte es nachvollziehen. Mein Favorit war die Elfen Queen, aber selbst für sie waren nachher keine Punkte übrig. Gott Lob gibt es hier nicht nur so blinde Vögel wie mich...ein Paar Punkte kamen ja doch zusammen.

Tolle Arbeit, wobei ich eher in der Pflicht Punkte verteilt hätte, der Comic hat mich nicht so mitgenommen. Obwohl mit Sprechblasen hätte ich es auch gemacht :1027
Go ahead, make my day….you feel lucky, punk?

Benutzeravatar
Blackpink
Beiträge: 288
Registriert: Di 23. Apr 2019, 17:10

Re: E - Die letzte Wächterin

Beitrag von Blackpink » Do 21. Nov 2019, 18:27

Mich haben die Bilder angesprochen und die Sprechblasen fand ich super.
So kann man die Geschichten einfach besser erzählen.
Hier wurde auch alles so eingesetzt , dass es stimmig wirkt und ins Bild passt.

Dank dir bin ich nun auch voll im Elfenfieber!

Antworten