[V] Südstaaten Kavallerie - Yeeehaaaa!

Antworten
Benutzeravatar
Valiarde
Beiträge: 4951
Registriert: Di 2. Mai 2017, 21:03
Wohnort: Dieburg

[V] Südstaaten Kavallerie - Yeeehaaaa!

Beitrag von Valiarde »

Yeeehaaaa!
Lancer-Attacke der Texas Kavallerie im Amerikanischen Bürgerkrieg

Die einzige Lancer-Attacke im Amerikanischen Bürgerkrieg war ein Desaster. Kompanie B der „5th Texas Lancers“ griff die Unionstruppen bei der Schlacht von Valverde, frontal an. Mehr als die Hälfte der Kavalleristen und der Großteil der Pferde kamen nicht zurück.

Die Lancers trugen, wie der Name der Waffengattung schon sagt, als Hauptwaffe Lanzen. Vorbild waren die Ulanen der Armeen Europas, wo diese noch bis ins 20. Jahrhundert eingesetzt wurden. Nach Valverde wurden die Lancers wie andere Kavallerieeinheiten mit Gewehren, Säbeln und Revolvern ausgestattet und nannten sich fort an „5th Texas Mounted Rifles“.

Die Konförderierten planten von Texas aus nordwärts über das New Mexiko-Territorium nach Colorado zu marschieren und dort die Goldminen einzunehmen und schließlich Kalifornien zu besetzen.
In Valverde kam es zur größten Schlacht der westlichen Kriegsschauplätze im Bürgerkrieg, die später den Beinamen „Gettysburg des Westens“ bekam.

Impuls für die Szenen gab mir ein Gemälde des amerikanischen Historienmalers Don Troiani und ein weiteres Aquarell. Bei beiden sieht man schön, dass die Uniformen alles andere als einheitlich waren. Der blaue Kavallerist trägt noch eine Vorkriegs-Uniform mit Schirmmütze, wie sie seit dem Mexikanischen Krieg getragen wurden.

Die Pferde sind Akhal-Teke-Horses von Mr. Z. Die Sättel, Zaumzeug und Zubehör sind Customarbeiten der Kanadierin Jean Ross und einer ist komplett von mir gefertigt.

Das Diorama ist eine Styrodurplatte, beflockt mit langem Streugras von Noch und bepflanzt mit Präriegras verschiedener Farben von Woodland.
Backdrop ist ein Tuch aus ebay.

Texas-Fahne ist Tisch-Deko.

Die Unionssoldaten sind Black Troopers, ebenfalls Eigenbau.

Zu den Kavalleristen wurde alles im Pflichtbeitrag gesagt. Ach ja, die braunen Hüte sind mit Tee gefärbt.




Referenz
Bild

Bild




Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
Dunedin
Administrator
Beiträge: 7985
Registriert: Mo 3. Aug 2015, 15:50
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: [V] Südstaaten Kavallerie - Yeeehaaaa!

Beitrag von Dunedin »

Die Wahl der Köpfe passt hammer-gut in die Szene, wirkt sehr lebendig und sprechend. Auch das Posing ist gelungen.

Die ersten 5 Bilder sind sich im Bildaufbau sehr ähnlich, da hättest du vielleicht auf zwei verzichten können und stattdessen zwei Nahaufnahmen mit mehr Emotion bringen können. Dass sie am Ende auf ein paar Yankees treffen, ist erzählerisch eine schöne Weiterentwicklung.

Nicht so gut hat mir das Hintergrundbild gefallen, diese gelbliche Sonnenuntergangs-Stimmung, aber das ist natürlich reine Geschmackssache. Auch mit dem Untergrund konnte ich mich nicht so recht anfreunden. Diese vereinzelten Grasbüschel wirkten auf mich zu artifiziell. Mach beim nächsten Texas Besuch am besten Terrain Fotos und überlege dann, wie sich das maßstäblich realistisch in 1:6 replizieren lässt.

Hier bin ich sehr auf mögliche Follow-ups gespannt.
Benutzeravatar
Ovy
Beiträge: 1545
Registriert: Do 25. Okt 2018, 00:49

Re: [V] Südstaaten Kavallerie - Yeeehaaaa!

Beitrag von Ovy »

Dadadadadadadad daaa! (Diese Kavallerietrompete halt. Oder machen die eher Dixiland?)

Ja bei der Pflicht war ja schon viel los, da habe ich in der Kür mit einem großen Staraufgebot gerechnet. Die Truppen der NBA fand ich richtig schick, kannte ich noch gar nicht.

Bei den Bildern muss Dunedin bisschen zustimmen. Das waren jetzt halt acht Frontralaufnahmen von der gesamten Bleichgesichter-Pferdegruppe, da hätte ich so ein paar Nahaufnahmen oder Variationen schön gefunden. Von links, von rechts, von ganz nah, mal nur Reiter und die Sättel mit Pferdehälsen, in Linie, mal von oben, dann mal nur der Pferdekopf über den der Säbel ragt, vielleicht auch mal ein Pferd von unten (so auf einer Plexiglasplatte?) als würde es über einen drübertrampeln...usw.

Sind die jetzt so permanent ausgestellt auf der Platte mit the Yellow Grasbüshels of Texas? Hingucker auf jeden Fall.

Und sieht aus, als wäre Chadwick Boseman im Hintergrund geblieben? Vielleicht nutzt er ja die Gelegenheit, rüber zur Union zu machen. Vielleicht hat ihn LeBron inspiriert, der da todesmutig die Kavallerie anbrüllt, als wolle er sie wie sie auf ihn zureiten einfach auffressen. 🤭 Allgemein kommen die Ausdrucksköpfe sehr gut , die Schreihals Brothers mit ihren Lanzen, so richtig durchgeknallt todesmutig, alles oder nichts.

Und ich hatte Lust da bisschen mit Filtern rumzuspielen. :1020
Bild
Benutzeravatar
Lucy
Beiträge: 563
Registriert: Mi 10. Jun 2020, 12:46

Re: [V] Südstaaten Kavallerie - Yeeehaaaa!

Beitrag von Lucy »

Hier hätte ich mir schlichtweg Outdoorfotos gewünscht.
Ein Traum zum fotografieren.....
Benutzeravatar
Hubert Fiorentini
Beiträge: 5339
Registriert: So 31. Jan 2016, 21:23
Wohnort: Bei Rothenburg ob der Tauber

Re: [V] Südstaaten Kavallerie - Yeeehaaaa!

Beitrag von Hubert Fiorentini »

Lucy hat geschrieben: So 14. Nov 2021, 00:01 Hier hätte ich mir schlichtweg Outdoorfotos gewünscht.
Ein Traum zum fotografieren.....
Ja, Outdooraufnahmen sind eigentlich das Wahre. Aber bei uns hats die ganze Zeit, als die Kür anstand, geregnet. Außerdem mit den vielen Pferden, den Reitern und dem Kleinkram wohin zu fahren ist eine logistische Herausforderung. In welches Auto passt das? Die Resinpferde brechen zudem auch mal. Wie verpacken, wie vor Ort auspacken ... und mir hat der richtige Ort gefehlt. Bin (ungelogen) stundenlang herum gekurvt und hab gesucht. Ich suche weiter.

Außerdem sollen die Texaner ja auch eine Prärie bei mir zuhause haben ...
:1030
Wenn alle Stricke reißen, …
bist du zu dick für die Schaukel.
Benutzeravatar
Lucy
Beiträge: 563
Registriert: Mi 10. Jun 2020, 12:46

Re: [V] Südstaaten Kavallerie - Yeeehaaaa!

Beitrag von Lucy »

Ja, ich weiß, ich borge mir immer einen "Kastenwagen", 3-4 Wäschekörbe brauche ich meist auch. Bis alles im Auto ist, sind es meist 3 h Vorbereitungszeit.
Und leider sind Verschmutzungen und Beschädigungen dabei in Kauf zu nehmen.
Je mehr ich versuche, dass es keinen Schaden gibt, umso mehr ist er da. Ich teile meine Pferde jetzt in Vitrinenpferde und Nutzpferde und brauche manche nun doppelt. Das artet langsam aus....

PS. die Prärie ist toll, super, dass Du den Platz hast, es aufgebaut zu lassen.
Antworten