Med. Gerät Spritzen Update 30.04.2108

Gewußt wie! Hier könnt Ihr eure Kitbashing und Customs-Geheimnissse teilen
Benutzeravatar
Angus71
Beiträge: 189
Registriert: Fr 15. Sep 2017, 07:21

Med. Gerät Spritzen Update 30.04.2108

Beitragvon Angus71 » So 29. Apr 2018, 14:26

Hallo an Euch 1/6ler,

Da ich ja gerade an Frau Doktor für meine heißen Mädls :1028 arbeite kam ich zu dem Problem das es sehr wenig medizinische Ausrüstung gibt im 1/6 Sektor. Nun entwickelte ich die Idee mir selbst ein Paar Sachen zu basteln.
Ich dache mir könnte auch für andere von Interesse sein (Militär, Horror u.s.w).
Folgendes Material wird benötigt:
Wattestäbchen (Kunststoff transparent)
Blisterverpackung( ein wenig stärker von Material her)
Zahnstocher (!!!! Wichtig!!! muß in Loch von Wattestäbchen passen!!!)
Bohrer Durchmesser Innendurchmesser von Wattestäbchen
Schere
Kleber
Farben
Schleifpapier und Nagelfeilen.
Nun geht's los:
Material siehe Bilder- Wattestäbchen ca. 10mm abschneiden, in Blister Lochdurchmesser von Wattestäbchen bohren, Spitze von Zahnstocher abschneiden, Zahnstocher ca. 12-13mm abschneiden. Beim vierten Bild zum besseren Verständnis die Länge von der Zahnstocher Spitze
Bild

Bild

Bild


Bild
Nun werden die Spritze oben und unten mit Blisterteilen verklebt. Oben Lochteil unten mit Blisterrest. Ist eine Geduldsarbeit der Lochteil aber mit etwas geschickt und einer Zentriehilfe (Zahnstocher und guten Kleber-Uhu Hart Spezialkleber ist für dieses Unterfangen gut geeignet), klappt's ganz gut :1024 :1024 . Wichtig!!!! beim kleben Loch mit Bohrer nach wenigen Minuten nacharbeiten damit Loch nicht verstopft durch Kleber. :1021
Bild

Bild
So sollte jetzt der Rohling aussehen. Wirklich den Kleber komplett trocknen lassen und nun mit dem schleifen und feilen fortfahren.
Bild
Auf den Zahnstocher wieder kleinen Blisterteil aufkleben gut trocknen lassen und wieder zurecht feilen. Tipp vorher probieren ob Zahnstocher hineinpasst wenn nicht nachschleifen-wichtig zu bedenken ist das auch noch eine dünne Schicht Farbe raufkommt also lieber etwas mehr schleifen. ;) . Nun noch Spitze auf Spritze kleben und es geht dem Ende zu.
Bild
Nun noch etwas schleifen bzw. glätten mit sehr feinen Schleifpapier bevor es zum bemalen geht. Hier wirkt Klarlack glänzend sehr gut-macht die Spritze schön transparent.

Bild

Ich wünsche Euch gutes gelingen und wenn man mal den Dreh heraußen hat ist es nicht so schwer. :2104 (habe bis jetzt 5Stk.gemacht).
Man kann auch noch Nadel dazu Basteln aber dies benötige ich nicht da ich die Nadeln meiner Frau Doktor mit dem Codenamen: Blood and Guts so dazu gebe.

Freundliche Grüße aus Niederösterreich
Angus71
Zuletzt geändert von Angus71 am Mo 30. Apr 2018, 13:59, insgesamt 2-mal geändert.
Besser selber machen als kaufen :2104 .

Benutzeravatar
Masterknobel
Beiträge: 4424
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 17:54
Wohnort: Wuppertal

Re: Med. Gerät Spritzen

Beitragvon Masterknobel » So 29. Apr 2018, 14:30

Super Idee. auch die Umsetzung ist dir echt gelungen. :2104 :1005
Gruß Michael

Wenn der Wille da ist, ist ALLES machbar. :1027

Benutzeravatar
Illusion
Beiträge: 1139
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 19:39
Wohnort: Südwesten

Re: Med. Gerät Spritzen

Beitragvon Illusion » So 29. Apr 2018, 17:41

Was für ein Gefummele ! :1026

Coole Idee - sieht echt überzeugend aus :1027 :1027 :1027

Bin gespannt, was Frau Doktor noch so im Gepäck haben wird... (Knochensäge? ;) )
Jetzt machen wir erst mal nichts und dann warten wir ab.
Daniela

Benutzeravatar
James Chester
Beiträge: 1420
Registriert: Sa 26. Nov 2016, 17:26
Wohnort: Rostock

Re: Med. Gerät Spritzen

Beitragvon James Chester » So 29. Apr 2018, 20:19

Sieht echt gut aus :1001
Man sollte immer dann Zeit verschwenden, wenn man keine hat

Benutzeravatar
Karen
Beiträge: 108
Registriert: Mo 16. Okt 2017, 14:00
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Med. Gerät Spritzen

Beitragvon Karen » So 29. Apr 2018, 21:10

Die Spritzen sind dir sehr gelungen. Danke für die ausführliche Anleitung.
Es gibt kein Übel an sich. Übel besteht nur aus Mangel an Übereinstimmung zwischen Vorhandenem.
(A. C. H. Smith)

Online
Benutzeravatar
Joel Miller
Beiträge: 517
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 11:32
Wohnort: Altenburg

Re: Med. Gerät Spritzen

Beitragvon Joel Miller » So 29. Apr 2018, 22:56

:1001 top, cool gemacht!
Zeig mal her ich kann das...oh kaputt...

Benutzeravatar
Angus71
Beiträge: 189
Registriert: Fr 15. Sep 2017, 07:21

Re: Med. Gerät Spritzen

Beitragvon Angus71 » Mo 30. Apr 2018, 06:41

Hallo,
Danke Euch. :2208
Besser selber machen als kaufen :2104 .

Benutzeravatar
Angus71
Beiträge: 189
Registriert: Fr 15. Sep 2017, 07:21

Re: Med. Gerät Spritzen

Beitragvon Angus71 » Mo 30. Apr 2018, 06:43

Illusion hat geschrieben:Was für ein Gefummele ! :1026

Coole Idee - sieht echt überzeugend aus :1027 :1027 :1027

Bin gespannt, was Frau Doktor noch so im Gepäck haben wird... (Knochensäge? ;) )


Knochensäge??....Knochensäge!!! Jawohl :1001
Besser selber machen als kaufen :2104 .

Benutzeravatar
Toyman
Beiträge: 1164
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 00:28
Wohnort: Neukirchen-Vluyn

Re: Med. Gerät Spritzen Update 30.04.2108

Beitragvon Toyman » Mo 30. Apr 2018, 14:03

Die Idee ist echt super, :1003 man muß erst mal darauf kommen. :1001

Benutzeravatar
Angus71
Beiträge: 189
Registriert: Fr 15. Sep 2017, 07:21

Re: Med. Gerät Spritzen Update 30.04.2108

Beitragvon Angus71 » Mo 30. Apr 2018, 14:06

Habe kleine Änderung vorgenommen bei Lochteil Verbindung Stäbchen. Da sich herausgestellt hat das diese Verbindung nicht wirklich stabil ist, ist es besser man steckt das Röhrchen in die Lochplatte und verklebt es. Diese Verbindung ist deutlich stabiler(leichter Presssitz ohne Verklebung schon vorhanden).

Weiteres habe ich die Skalierung auf der Spritze entfernt und mit PC Aufdruck auf Folie erstellt.

Bilder davon werden dann bei Frau Doktor zusehen sein.
Grüße Angus71
Besser selber machen als kaufen :2104 .


Zurück zu „Tutorien , Tipps & Tricks“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste