Customization eines Ritters

Gewußt wie! Hier könnt Ihr eure Kitbashing und Customs-Geheimnissse teilen
Junito
Beiträge: 13
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 07:39

Customization eines Ritters

Beitragvon Junito » Fr 13. Jul 2018, 12:38

Wie in meinem Vorstellungsthread geschrieben, habe ich einen schicken, goldenen Ritter von Brown Arts erworben. Nachdem ich versucht habe, ein bisschen mit ihm zu spielen (aka zu bewegen), habe ich festgestellt, dass er zwar auf den ersten Blick fantastisch aussieht, Verbesserungen aber durchaus möglich sind.

Und ja, ich habe mir so für fünf Minuten überlegt, ihn wieder zu verkaufen. Aber nachdem ich sein Pferd mit Schweifbruch nun auch schon habe, habe ich mich entschlossen, ein bisschen was an ihm zu ändern.

Angefangen mit seinen Panzerschuhen. Dies sind die einzigen Füße, die er hat. Möchte man andere Füße, muss man sich die erst besorgen (dafür hat er, warum auch immer, 7 alternative Hände ohne Panzerhandschuhe). Diese Panzerschuhe sehen fantastisch aus, sind aber von unten hohl. Besonders wenn er auf seinem großen Pferd sitzt, könnte das doch mal blöd aussehen. Deshalb habe ich mich entschlossen, den Hohlraum mit Küchenpapier auszustopfen und braune Ledersohlen unten drunter zu kleben, um die Illusion von Wendeschuhen zu erzeugen:

Bild

Bild

Ich habe mir zuerst überlegt, den Hohlraum mit Apoxie zu füllen. Habe ich aber bleiben lassen, weil man damit zwar einen günstigeren Schwerpunkt bekommt, sich aber auch das Risiko erhöht, dass die Füße von den Kugelgelenken fallen. Macht vielleicht nicht soviel, wenn man ihn hinstellen möchte. Da meiner aber reitet, kann ich das nicht brauchen.

So, dann werde ich mal mit Leder und seiner Beinpanzerung rumspielen. Hoffen wir mal, dass der Kleber hält. Kann man in galvanisiertes Metall eigentlich Löcher bohren, ohne dass die Galvanisierung abplatzt?

Ach ja, eine Veränderung habe ich schon vorher gemacht, weil es mir so furchtbar auf die Nerven gegangen ist. Bei meinem ist der Radius des Oberarmpanzers, der am Schulterpanzer hängt, einen Ticken zu eng, um sauber auf dem eigentlichen Oberarmpanzer aufzuliegen. Also habe ich die zu engen Teile ganz vorsichtig erhitzt (mit meinem Haarfön, in der obersten Stufe ist er eher eine schwache Heißluftpistole) und mittels zweier gepolsterter Flachzangen gaaanz vorsichtig auseinandergebogen. Nicht viel, aber es hat gereicht, dass sie jetzt sauber aufliegen. Das ist schonmal eine wesentlich Verbesserung in Look und Funktion.

Benutzeravatar
Pete Mitchell
Beiträge: 1053
Registriert: So 9. Aug 2015, 19:43
Wohnort: NRW

Re: Customization eines Ritters

Beitragvon Pete Mitchell » Sa 14. Jul 2018, 20:04

Junito hat geschrieben: Kann man in galvanisiertes Metall eigentlich Löcher bohren, ohne dass die Galvanisierung abplatzt?



Im Gegensatz zu lackiertem Kunststoff sollte das halten, wenn das vernünftig gemacht wurde. Die Stelle an der Du bohrst solltest Du zur Sicherheit mit Tesafilm (o. ä.) bekleben und dann durch den Klebestreifen bohren, das hilft auch dass das nicht ausfranst oder abreisst.

Das mit dem Leder sieht in jedem Fall schon mal deutlich besser aus.
"What we do in life, echoes in eternity!"

Junito
Beiträge: 13
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 07:39

Re: Customization eines Ritters

Beitragvon Junito » So 15. Jul 2018, 15:20

Okay, es sollte also gehen. Für mich sieht die Galvanisierung ordentlich gemacht aus. Ich versuche trotzdem, mit den vorhandenen Löchlein auszukommen.

Gerade bastle ich das zweite Rüstwams aus dünnerem Leder (Leder deshalb, damit es stabil genug wird). Das erste war zu dick, der Brustpanzer ging am Bauch nicht mehr zu.
Da sieht man mal wieder, dass die Rüstung an sich gar nicht schlecht ist. Im Original soll sie am Bauch ja auch so eng sein, damit der ein bisschen mittragen kann.
Das "Kettenhemd" werde ich zerlegen und so annähen, wie das im Original gemacht wurde. Es bedeckt dann noch die Achseln und die Ellenbogeninnenseiten. So etwas in dieser Art:
https://in.pinterest.com/pin/5051772831 ... 1/?lp=true

Jetzt hoffe ich mal, dass mir die Maschen nicht gleich abhauen und sich das Ganze in Wohlgefallen auflöst. Hab mit sowas gar keine Erfahrung (habs nicht so mit Stricksachen).


Zurück zu „Tutorien , Tipps & Tricks“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast