Making of "The Challenge"

Benutzeravatar
Aaylo Secura
Beiträge: 517
Registriert: Mo 30. Dez 2019, 20:11

Re: Making of "The Challenge"

Beitrag von Aaylo Secura » Do 11. Jun 2020, 15:30

Wo findest du denn diese Bilder immer? Ich habe da immer Angst wegen des Urheberrechts.

Benutzeravatar
Dunedin
Administrator
Beiträge: 5245
Registriert: Mo 3. Aug 2015, 15:50
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: Making of "The Challenge"

Beitrag von Dunedin » Fr 26. Jun 2020, 10:32

Aaylo Secura hat geschrieben:
Do 11. Jun 2020, 15:30
Wo findest du denn diese Bilder immer? Ich habe da immer Angst wegen des Urheberrechts.
Streng genommen stimmt das natürlich.
Kritisch finde ich es wenn, jemand mit fremden Material Geld verdient oder Dinge in einen zweifelhaften Kontext setzt.

Ein bisschen Material aus dem Netz für Hobbyzwecke zu sampeln, finde ich persönlich noch ganz legitim. Mein eigenes Material taucht auch ohne meine Zustimmung immer mal wieder hier und da im Netz auf. Einmal wurde etwas für ein CD Cover und einmal für eine Zeitschrift verwendet. Also Geld damit verdient, die haben vorher angefragt und ich hab dann zugestimmt und lediglich um einen Credit zur Quelle gebeten.

Benutzeravatar
Peewee
Beiträge: 6650
Registriert: Fr 7. Aug 2015, 11:28
Wohnort: Saarland

Re: Making of "The Challenge"

Beitrag von Peewee » Fr 26. Jun 2020, 10:37

Jaaaa, so einfach isses nicht.
Eine Modellpferde-Sammlerin hat mal mächtig Ärger gekriegt, weil sie Kalenderbilder als Hintergrund verwendet hat.
Ohne Kommerz, einfach nur so, wie wir hier unsere Bilder auch zeigen.
Das gab eine Unterlassungsklage!
Also aufpassen!
"Übel ist Übel,", sagte der Hexer ernsthaft. "Kleiner, größer, dazwischen, es ist alles eins, die Grenzen sind verwischt..."

Benutzeravatar
Dunedin
Administrator
Beiträge: 5245
Registriert: Mo 3. Aug 2015, 15:50
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: Making of "The Challenge"

Beitrag von Dunedin » Fr 26. Jun 2020, 11:08

Klar kann das passieren.
Man darf kein femdes Material verwenden.
Streng genommen sind so auch wahrscheinlich 50 % und mehr allen Contents in sozialen Medien rechtlich bedenklich.
Man teilt ein Bild aus einem Film. Schon kann abgemahnt werden. In den meisten Fällen geschieht das natürlich nicht, weil es unter den etwas dehnbaren "Fair Use" Begriff fällt. Wir dürfen Plattencover oder Hersteller Figurenbilder usw teilen, weil sie letztlich das Produkt bewerben und die Rechteinhaber, deshalb ja ein Interesse an der Verbreitug haben.
Aber es ist auch so, dass alles was im Internet auftaucht, gebraucht und auch missbraucht werden kann. Darüber ist sich auch jeder Urheber im Klaren oder sollte es sein. Natürlich ist er auch im Recht wenn er kleinkariert bei Verwendug eines Bildes in einem Hobbykontext mit Unterlassungsklage droht.
Glücklicherweise sind viele private Urheber da entspannt. Anders sieht es bei Material von Bildagenturen aus, die davon leben, dass für die Benutzung ihrer Bilder gezahlt wird.

Benutzeravatar
Valiarde
Beiträge: 1722
Registriert: Di 2. Mai 2017, 21:03
Wohnort: Dieburg

Re: Making of "The Challenge"

Beitrag von Valiarde » Fr 26. Jun 2020, 11:50

Sehe das auch wie Mick - man muss zwar aufpassen aber für private Zwecke sehe ich es entspannt. Ich kenne es ja auch von der Fotografenseite, da wird immer viel Wirbel gemacht wenn mal irgendwer irgendwo ein Blümchenbild verwendet von jemandem :?

Das mit dem Kalender als Hintergrund finde ich irgendwie schon heftig. Ich kann mir doch auch einen KAlender kaufen und ein Bild davon machen und meinen Freunden zeigen: Schaut mal dieser schöne Kalender. Finde solche Klagen gegen privatpersonen immer affig, wenn die damit kein Geld verdienen sondern es hobbymäßig verwenden. Aber klar, rein rechtlich ist es halt so, dass man nix groß verwenden darf was einem nicht gehört.

Finde die Rück-PRo Idee aber klasse umgesetzt von Mick! 8-)

Benutzeravatar
Peewee
Beiträge: 6650
Registriert: Fr 7. Aug 2015, 11:28
Wohnort: Saarland

Re: Making of "The Challenge"

Beitrag von Peewee » Fr 26. Jun 2020, 11:53

Natürlich ist es affig, aber rechtlich gab es da nix zu rütteln.
Die hatte noch Glück, sie kam ohne Geldstrafe davon, musste nur die ganzen Bilder löschen.
Shit happens.
"Übel ist Übel,", sagte der Hexer ernsthaft. "Kleiner, größer, dazwischen, es ist alles eins, die Grenzen sind verwischt..."

Benutzeravatar
Dunedin
Administrator
Beiträge: 5245
Registriert: Mo 3. Aug 2015, 15:50
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: Making of "The Challenge"

Beitrag von Dunedin » Fr 26. Jun 2020, 12:11

Wobei Geldstrafen, soweit ich weiß von dem entstandenen Schaden abhängig sind. Wie hoch ist der, wenn ein Foto im kleinen Rahmen im Hobby verwendet wird?
Eigentlich gleich Null. Deshalb, wenn sich wirklich mal jemand beschwert ist es in 99,9% aller Fälle damit getan, das Bild zu löschen.

Benutzeravatar
Valiarde
Beiträge: 1722
Registriert: Di 2. Mai 2017, 21:03
Wohnort: Dieburg

Re: Making of "The Challenge"

Beitrag von Valiarde » Fr 26. Jun 2020, 12:40

Ich meine, dass es vor einiger Zeit ein Urteil gab, der es Abmahnanwälten erschwert alles zu verklagen was kommt - trotz dsgvo. Aber muss ich iwann noch mal recherchieren

Benutzeravatar
Dunedin
Administrator
Beiträge: 5245
Registriert: Mo 3. Aug 2015, 15:50
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: Making of "The Challenge"

Beitrag von Dunedin » Di 30. Jun 2020, 12:46

Weiter mit der Zusammenfassung der letzten Kapitel:

Kapitel 41 –- Telepathie - Snape an Elodar (Peewee)

Professor Snape schafft eine sichere Verbindung und schickt telepathisch eine Nachricht an Elodar, um ihn über den Todesfall zu informieren und vor einer möglichen Gefahr zu warnen. Wir sind gespannt, ob und wo Elodar die Nachricht empfangen wird.

Kapitel 42 –- Ein Auftrag für Jack (Peewee)

Geralt schickt Jack nach Westeros, um Tyrion zu informieren und vor einer möglichen Gefahr zu warnen. Durch den Mord an dem ersten Boten und den Diebstahl des Briefes, wissen die unbekannten Gegner ja von Tyrion. Wird Jack rechtzeitig eintreffen? Hoffen wir mal, dass er nicht bummelt und erst noch die lahme Olga besucht.

Kapitel 43 –- Noch was im Speicher (Aaylo Secura)

Leia macht ein Nickerchen und wird von BB-8 geweckt. Er spielt noch eine Nachricht ab. Dabei handelt es sich um die Xenogloss Mitteilung von Elodar an Geralt. (Kapitel 16) Leia beschließt Elodar zu kontaktieren und sendet ihm über BB-8 eine Nachricht mit Fragen zum Zeitreisethema. Wir dürfen gespannt sein wie Elodar damit umgehen wird. Da ist ja noch die Warnung von Snape. Wird Elodar Leia trauen?

Kapitel 44 –- Vor der Ratssitzung (Dunedin)

Tyrion wird von Brienne darüber unterrichtet, dass sich der kleine Rat versammelt hat. Der Haushofmeister meldet, dass ein Bote von Geralt von Riva angekommen ist.

Rein formal hatte ich hier einfach Lust, ein bisschen mit Photoshop herumzuspielen und meine Figuren in ein bekanntes Game of Thrones Set zu montieren.
Inhaltlich soll es natürlich den Besuch des Boten vorbereiten. Ich hoffte hier, dass nach Peewees letztem Kapitel, die meisten damit rechneten, dass Jack Sparrow der Besucher ist.

Kapitel 45 –- Narbengesicht (Dunedin)

Doch Überraschung, der Bote ist ein mysteriöses Narbengesicht. Möglicherweise ist er ja auch der Mörder aus Hogwarts, denn er ist im Besitz von Geralts Brief, der am Tatort fehlte. Kaum ist das Narbengesicht allein, spioniert er die Unterlagen auf Tyrions Schreibtisch aus und vergiftet den Wein.

Kapitel 46 –- Katz und Maus (Dunedin)

Hier hab ich mich an einer klassischen Hitchcockschen Suspense Szene versucht. Wir wissen mehr als unsere Helden, nämlich, dass der Wein vergiftet ist. Ich hab wann immer möglich den Krug und den Becher mit ins Bild genommen. Der Dialog wird zur Nebensache, man will Tyrion zurufen: Pass auf, Finger weg. Dein Wein ist vergiftet. Fast trinkt er, aber immer nur fast, stellt seinen Becher ab, nimmt ihn wieder auf. Glücklicherweise ist Tyrion ein heller Kopf und stellt Narbengesicht eine Falle. In die der dann auch rein tappt. Ich hoffe mein kleiner Hitchcock ist gelungen,

Kapitel 47 –- Leia an Luke (Aaylo Secura)

Leia sitzt auf heißen Kohlen sie hat weder von Han und Chewie noch von Elodar etwas gehört. So beschließt sie ihren Bruder Luke um Hilfe zu bitten.

Kapitel 48 –- Mos Eisley (russel1)

Luke antwortet Leia aus Mos Eisley, Er wird Nachforschungen anstellen und sich nach seiner Rückkehr wieder bei ihr melden.

Kapitel 49 –- Nächtliche Begegnung im Wald (Dunedin)

Die beiden Heckenritter sind auf dem Weg nach Königsmund, wo sie sich eine Belohnung von Tyrion erhoffen. Scar hört ein Geräusch und folgt diesem. Als Urheber entpuppt sich ein kleiner Affe (und nicht etwa ein Zeitgeist, wie manche vielleicht angenommen haben) Der Affe gehört zu Jack Sparrow, der im Auftrag von Geralt von Riva (Kapitel 42) ebenfalls auf dem Weg nach Königsmund ist.

Kapitel 50 –- Poom! (Dunedin)

Jack und die Heckenritter unterhalten sich am Lagerfeuer über den Mord in Hogwarts und eine mögliche Gefahr. Später, die Ritter schlafen bereits, geht Jack der Rum aus und er durchsucht das Gepäck der Ritter nach Alkohol. Er wird fündig und nimmt einen Schluck. Er kann seinen Irrtum gerade noch feststellen und löst sich dann plötzlich in Luft auf. Alarmiert durch die Schreie des Affen finden die Ritter nur noch die Phiole am Boden. Von Jack fehlt jede Spur.

Kapitel 51 –- Zeitentrunk (Dunedin)

Rückblende: Ein paar Tage zuvor in der Zitadelle. Die Heckenritter sind reisefertig und haben einen Brief von Kronos und eine Abhandlung zum Thema Zeitreisen im Gepäck. Maester Kronos gibt ihnen die Phiole und erklärt dies sei eine Probe des Zeitentrunks des Oxenfurter Kollegen (Kapitel 31). Bisher jedoch noch unerprobt.

Kapitel 52 –- Zurück aus der Zukunft (Dunedin)

Am nächsten Morgen im Wald taucht Jack plötzlich wieder auf und sagt er sei zurück aus der Zukunft. Der Trunk funktioniert also. Aufgrund der schwachen Dosierung hält er aber nur ein paar Stunden an, und man fällt automatisch zurück in seine Zeit.

Was Jack in der Zukunft erlebt hat, habe ich bewusst offen gelassen, so das hier ein anderer Spieler eine Episode mit seinem Jack in der Zukunft erzählen kann. Was dann als Rückblende eingebaut werden kann.

Weil sie nicht wissen, was sie in Königsmund erwartet, vergraben Jack und die Ritter die Phiole, damit sie nicht in falsche Hände gerät. Sie wollen sie später wieder ausgraben...
Bild

Benutzeravatar
Peewee
Beiträge: 6650
Registriert: Fr 7. Aug 2015, 11:28
Wohnort: Saarland

Re: Making of "The Challenge"

Beitrag von Peewee » Di 30. Jun 2020, 14:30

"Katz und Maus" war eine grandiose Episode!!!
Sehr gut umgesetzt, Skript, Kamera, Dialoge, da passt einfach alles.
Mit eine meiner Lieblings-Sequenzen.
"Übel ist Übel,", sagte der Hexer ernsthaft. "Kleiner, größer, dazwischen, es ist alles eins, die Grenzen sind verwischt..."

Antworten