Bauschaum/Styrodur

Gewußt wie! Hier könnt Ihr eure Kitbashing und Customs-Geheimnissse teilen
Benutzeravatar
Retzi
Beiträge: 2685
Registriert: Mi 5. Aug 2015, 18:09
Wohnort: Duisburg Rumeln-Kaldenhausen

Re: Bauschaum/Styrodur

Beitrag von Retzi » Fr 29. Sep 2017, 13:00

Das wölben liegt möglicherweise daran, das die aufgebrachten Sachen wie Gips oder Farbe beim trocknen schrumpfen, also zusammenziehen und das dünne Styrodur dann wölben. Bei Farben wahrscheinlich etwas weniger als bei Gips.
Datis nepis Potus Kolonia

Benutzeravatar
Masterknobel
Beiträge: 6312
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 17:54
Wohnort: Wuppertal

Re: Bauschaum/Styrodur

Beitrag von Masterknobel » Fr 29. Sep 2017, 14:09

Retzi hat geschrieben:Das wölben liegt möglicherweise daran, das die aufgebrachten Sachen wie Gips oder Farbe beim trocknen schrumpfen, also zusammenziehen und das dünne Styrodur dann wölben. Bei Farben wahrscheinlich etwas weniger als bei Gips.
Dünn sind die Platten eigentlich nicht gerade 3 - 5 cm und da es Kunststoff ist, trocknet es auch nur oberflächlich ab.
Gruß Michael

Wenn der Wille da ist, ist ALLES machbar. :1027

Benutzeravatar
Retzi
Beiträge: 2685
Registriert: Mi 5. Aug 2015, 18:09
Wohnort: Duisburg Rumeln-Kaldenhausen

Re: Bauschaum/Styrodur

Beitrag von Retzi » Fr 29. Sep 2017, 21:34

Ja, aber schrumpfen tut das aufgebrachte Material nun mal. Keine Ahnung wiviel Kräfte da entwickelt werden.
Gibt ja nur drei Möglichkeiten.
Entweder ist das aufgebrachte Material elastisch, das würde das Schrumpfen des Materials bei der Trocknung ausgleichen oder es entstehen bei der Trocknung Risse oder das Styrodur wird krumm.
Datis nepis Potus Kolonia

Benutzeravatar
McGee
Beiträge: 3033
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:00
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Bauschaum/Styrodur

Beitrag von McGee » Fr 29. Sep 2017, 22:48

Ich scheiß dann mal klug:Wenn eine Lackschicht es schafft ein Brett krum zu ziehen hat Retzi vieleicht nicht unrecht .Auf der anderen Seite ist Styrodur ja doch kein saugender Untergrund .Von daher sollte sich so eine Platte eher nicht verziehen.Allerdings hatte ich noch nie Styrodur in der Hand .
Ich würde einfach beim streichen einfach beide Seiten machen .Das würde zumindest das verziehen vermeiden .Bei einem Brett funktioniert das zumindest
Can I play with Madness?

Bild

Benutzeravatar
Masterknobel
Beiträge: 6312
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 17:54
Wohnort: Wuppertal

Re: Bauschaum/Styrodur

Beitrag von Masterknobel » Sa 30. Sep 2017, 08:54

Schlaubimodus ein :ugeek:
Styrodur ist ein durchweg ohne Poren bestehendes Material, nicht wie Holz, Gibs, Rigibs oder normales Styropor. Da es sich bei Styropor um verschieden große Kügelchen handelt, kann Feuchtigkeit zwischen diesen gelangen, und somit auch verformen.
Ich hatte es bis jetzt immer so gehalten, im Baumarkt keine einzelnen rumstehenden Styrodur Platten kaufen, da man nicht weiß wie lange sie schon schräg stehen oder gelegen haben. Habe dem Verkäufern gesagt wofür ich die Platten benötige und dann aus neuen, verschweißten Paketen meine Platten rausgesucht. Dann wiederum nur aus der Mitte, da diese noch keine Druckstellen oder Beschädigungen auf den planen Flächen haben, an den Rändern / Kanten sind sie nicht so schlimm. . :1011
Schlaubimodus aus. :1030
Gruß Michael

Wenn der Wille da ist, ist ALLES machbar. :1027

Benutzeravatar
McGee
Beiträge: 3033
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:00
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Bauschaum/Styrodur

Beitrag von McGee » Sa 30. Sep 2017, 09:20

Also ich vergleiche Styrodur bisher immer mit Styropor wobei Wedi kommt dem wohl näher ,wahrscheinlich liegt da der Fehler .
Ich gestehe ja das ich mir irgendwie nich vorstellen kann das sich ne Hartschaumplatte überhaupt verzieht .Auf der anderen Seite : für irgendwas hat Wedi das Gewebe :1020 :1020 :1020
Can I play with Madness?

Bild

Benutzeravatar
Valiarde
Beiträge: 1673
Registriert: Di 2. Mai 2017, 21:03
Wohnort: Dieburg

Re: Bauschaum/Styrodur

Beitrag von Valiarde » Mi 26. Jun 2019, 11:17

Wie ist denn bei euch die Verwendung von Modur und Styrodur? Gibt es Anwendungen wo das eine oder das andere mehr Sinn macht?
Dunedin hat seinen Dschungel-Tempel wundervoll mit Modur (?) gestaltet, eventuell muss ich das mal probieren.
Natürlich habe ich auch Peewees Klostermauer begutachtet :D

Will mir eine Burgmauer als Hintergrund machen, eventuell nur 40x60cm oder so und weiß noch nicht, womit es realistischer rüberkommt. Hängt aber wohl eher von der Bearbeitungstechnik und Vorlieben sowie Erfgahrung ab :P :oops:
Meine ersten Versuche mit Styrodur haben mir noch nicht so recht gefallen, bin aber auch sehr unerfahren im Modellbau. Sehen eher aus wie Fliesen als Steinblöcke. Eventuell teste ich mal mit Gips-Überzug oder Modelliermasse...

Benutzeravatar
Peewee
Beiträge: 6524
Registriert: Fr 7. Aug 2015, 11:28
Wohnort: Saarland

Re: Bauschaum/Styrodur

Beitrag von Peewee » Mi 26. Jun 2019, 11:47

Ich liebe Styrodur und hab meine ganzen Mauern und Fußböden damit gemacht.
Experiment mal rum mit verschiedenem Werkzeug. Ruhig auch mal quer denken: rauhe Steine benutzen für die Steintextur, Nagel-Set für Fugen u. ä., Holzsstäbchen, Modellierhölzer, Heißluftfön.. :1030
Mit der Zeit hast du den Bogen raus und kannst ganz viele verschiedene Strukturen erzeugen.

Guck mal, hier sind ein paar von meinen Werken zu sehen:
viewtopic.php?f=15&t=317&start=290
"Übel ist Übel,", sagte der Hexer ernsthaft. "Kleiner, größer, dazwischen, es ist alles eins, die Grenzen sind verwischt..."

Benutzeravatar
Masterknobel
Beiträge: 6312
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 17:54
Wohnort: Wuppertal

Re: Bauschaum/Styrodur

Beitrag von Masterknobel » Mi 26. Jun 2019, 12:11

Styrodur ist für mich das perfekte Material, leicht zu bearbeiten, trotzdem stabil.
Habe schon ein paar Tutorial dazu im Forum eingestellt, wo auch die unterschiedlichen Werkzeuge erwähnt werden.
Vielleicht helfen dir die Links weiter, ansonsten einfach nur fragen. :1007

viewtopic.php?f=15&t=1292

viewtopic.php?f=15&t=898&start=170
Gruß Michael

Wenn der Wille da ist, ist ALLES machbar. :1027

Benutzeravatar
Draxxor
Beiträge: 446
Registriert: Sa 26. Aug 2017, 19:01
Wohnort: Hamburg

Re: Bauschaum/Styrodur

Beitrag von Draxxor » Mi 26. Jun 2019, 12:35

Kleiner Tip, Styrodur Grundieren mit Abtönfarbe und im Topf immer ein großen Schluck Holzleim zu geben.
Das hat den Effekt, dass die Oberfläche nicht so kratzempfindlich wird.

Bei Youtube gibt es viele Videos dazu wie man Steine bemalen kann. ich schaue immer gerne TWS www.youtube.com/channel/UCnLu5I4fTj1OHtKrNotFKxA

sowie Gerard Boom von www.shiftinglands.com , er ist immer irgendwo mal Gast und hat wirklich gute Hilfsmittel für Styrodur Bearbeitung.
-= Semper Paratus =-

Antworten